Flipper und der Gottesdienst

+
Sehr gut besucht war der Erntedankgottesdienst auf dem Hof Tacke

Nachrodt-Wiblingwerde - Was haben Lassie, Fury und Flipper mit einem ökumenischen Gottesdienst zu Erntedank auf dem Hof Tacke zu tun?

 Sie waren Teil einer Predigt, die die beiden Pastöre Wolfgang Kube und Armin Rogge von der evangelischen Kirchengemeinde Nachrodt-Obstfeld und der katholischen Gemeinde St. Matthäus am Tag der Deutschen Einheit zusammen gehalten haben.

 „Wir kommen hier in guter Tradition zusammen, um gemeinsam und nicht jeder für sich zu feiern“, so Wolfgang Kube. Die TV-Serien hätten sie bereits als Kinder auf das Thema Natur- und Tierschutz aufmerksam gemacht. „Wenn wir das mit dem Erntedank ernst meinen, dann haben wir eine Verantwortung für die Schöpfung und auch für unsere Mitgeschöpfe.“ Der Planet, auf dem wir leben, sei verletzlich. Was passiere, wenn der Amazonas als grüne Lunge der Erde nicht mehr da sein sollte und unsere Kinder und Enkel manche Tierarten nur aus dem Bilderbuch kennen, fragten die beiden Geistlichen und beteten gemeinsam mit den Gottesdienstbesuchern für den Erhalt der Vielfalt.

 Im Anschluss bestand noch die Möglichkeit für ein geselliges Beisammensein vor der Scheune. Hier boten Helfer aus beiden Gemeinden Speisen und Getränke an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare