Rat „beleidigt“: Ulrich Vogel aus dem Saal verwiesen

+
Matthias Lohmann (SPD, 2.v.l.) nahm deutlich Stellung zum Leserbrief von Ulrich Vogel.

Nachrodt-Wiblingwerde-   Platzverweis: Das hat es in der Gemeinde noch nie gegeben. Ulrich Vogel wurde heute Abend (Montag) während der Sitzung des Rates aus dem Saal der Rastatt verwiesen. Matthias Lohmann (SPD) hatte nicht nur den Antrag gestellt, sondern sehr deutlich gemacht, was er von einem Leserbrief des Windkraft-Investors und Nachrodter Bürgers hält: „Sti(e)l ist nicht immer das letzte Ende vom Besen.“

„Der gesamte Rat der Gemeinde fühlt sich durch ihren Leserbrief kollektiv beleidigt“, so Matthias Lohmann, sprach von stillosen Entgleisungen und forderte eine Entschuldigung, die Ulrich Vogel nicht beabsichtigte.

Bevor dieser allerdings Stellung beziehen konnte, wurde er mit zehn Ja-Stimmen, fünf Gegenstimmen und sieben Enthaltungen aus dem Raum gebeten. Vogel hatte in einem Leserbrief, der im Altenaer Kreisblatt veröffentlicht wurde, die Kommunalpolitiker als eine Anzahl von Selbstdarstellern beschrieben und Bürgern unter anderem empfohlen, der „kostenlosen Possenaufführungen“ beizuwohnen.

 Ebenfalls spannend gestern Abend: Die einstimmige Zustimmung des Rates zum Haushalt 2018  und eine wichtige Entscheidung: Mit den Stimmen von SPD und CDU – und gegen die Stimmen der UWG und der Bürgermeisterin sowie einer Enthaltung – wird die 22. Änderung des Flächennutzungsplanes nicht weitergeführt (das Verfahren ruht nun ) und die 10. und 19. Änderung nicht aufgehoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare