Vorletzter Abschnitt auf der B236-Baustelle in Nachrodt

An der B236 ist das Teilstück vor den Walzwerken fertig, jetzt ziehen die Baumaschinen weiter. Foto: Griese

Nachrodt-Wiblingwerde - Ein Ende der Straßenbauarbeiten in Nachrodt-Wiblingwerde kommt in Sicht: An der B 236 hat der vorletzte Bauabschnitt begonnen. Er soll, ebenso wie der Neubau der Ehrenmalstraße, in einem Monat abgeschlossen sein.

Die Baustelle auf der B236 ist jetzt in den nächsten Bauabschnitt gegangen. Nachdem die Abschnitte eins, vier und fünf bereits eine neue Fahrbahndecke erhalten haben, ist nun der Bauabschnitt zwei an der Reihe. Den hatte das Bauunternehmen zunächst ebenso ausgespart wie den Abschnitt drei, um nicht mit den gleichzeitig laufenden Arbeiten an der Ehrenmalstraße (L 692) zu kollidieren.

Jetzt sollen also auf dem gut 200 Meter langen Teilstück vom „scharfen Eck“ in Richtung Einsal Teile der Bordanlagen, die Pflasterstreifen und die Randbalken erneuert sowie die die Bitumendecke aufgenommen und durch eine 26 Zentimeter starke neue Fahrbahndecke ersetzt werden. In der Trasse der vorhandenen Bordanlagen werden jeweils neue Bordsteine und Pflasterstreifen zur Wasserführung angelegt. Diese Arbeiten sollen nach Worten von Michael Overmeyer, Pressesprecher des Landesbetriebs Straßen.NRW, unter jeweils halbseitiger Sperrung der Bundessstraße durchgeführt und bis zum 7. September abgeschlossen sein. „Zu diesem Termin soll auch die Ehrenmalstraße befahrbar fertig gestellt sein“, stellte Overmeyer außerdem in Aussicht, dass sich die Verkehrssituation in der Gemeinde deutlich entspannen wird.

Nach dem 7. September wird dann noch das letzte Teilstück der B236 (Bauabschnitt drei) in Angriff genommen. Hier sollen dann neben Fahrbahndecke, Bordanlagen und Pflasterstreifen auch die Bushaltestellen neu gebaut werden. Anstatt des jetzt vorhandenen Hochbordes soll ein so genannter Buskapstein verbaut werden. Buskapsteine sind eine Komponente des modernen Niederflursystems im öffentlichen Personennahverkehr. Höhen- und Breitenverhältnisse des Profilsteins sind den Niederflurbussen angepasst und sollen eine barrierefreie Nutzung erleichtern.

Die gesamte Baumaßnahme an der Bundesstraße soll bis November abgeschlossen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.