Frische Farbe für drei Räume

Lars Wünsch (10) wechselt nach den Sommerferien auf die Sekundarschule und beteiligt sich schon jetzt an der Renovierung.

NACHRODT-WIBLINGWERDE - In frisch gestrichenen und neu eingerichteten Klassenzimmern werden die neuen Fünftklässler der Sekundarschule am 4. September ihre Schullaufbahn fortsetzen. Dafür sorgen bereits jetzt Eltern und Lehrer.

Ehrenamtliche Helfer nutzen die Sommerferien, um drei weitere bisher von der Albert-Schweitzer-Hauptschule im Holensiepen genutzten Räume in Schuss zu bringen: Die bislang grüngestrichenen Zimmerdecken erhalten einen neuen, mattweißen Anstrich und auch die Wände werden neu gestrichen. „Das wirkt dann gleich alles heller und freundlicher“, ist die stellvertretende Rektorin Gudrun Reinecke-Bartelt überzeugt, dass das Lernen den Kindern in diesem Umfeld leichter fallen wird.

Reinecke-Bartelt selbst, drei Eltern und auch Schulsozialarbeiterin Gisela Kreinberg legen sich dagegen derzeit mächtig ins Zeug und schwitzen um die Wette, damit die Klassenräume zum Start ins neue Schuljahr fertig sind. Unterstützung haben sie in dieser Woche von Kristina Dittmann-Neuhaus vom Altenaer Malerbetrieb erhalten. Sie hat nicht nur die Gerüste aufgestellt, sondern die Zimmerdecken auch vorgestrichen. Die übrigen Farben, die die Gemeinde bezahlt, verteilen jedoch die freiwilligen Helfer auf Wand- und Deckenflächen. Zu denen gehört auch Nicole Wünsch, die Gudrun Reinecke-Bartelt gestern zur Hand ging. „Wir geben unser Bestes“, versichern die beiden Frauen, die auf dem Gerüst mit Pinsel und Farbrolle hantieren und dabei gehörig ins Schwitzen geraten. „Jedes Jahr möchte ich meine Sommerferien aber so auch nicht verbringen“, sagt Gudrun Reinecke-Bartelt. Ebenfalls fleißig dabei ist der zehnjährige Lars Wünsch, der nach den Sommerferien auf die Sekundarschule wechseln wird. Ansonsten hält die Beteiligung der Eltern an diesen Arbeitseinsätzen in Grenzen, was die stellvertretende Schulleiterin schon mit ein wenig Enttäuschung zur Kenntnis nimmt. „Aber am Samstag sind wir ja auch noch einmal im Einsatz, vielleicht schließt sich uns dann noch der eine oder andere an“, hofft sie. Ab 9 Uhr geht es heute Morgen weiter in der obersten Etage des Schulgebäudes im Holensiepen.

Mit den Malerarbeiten ist die Renovierung der drei neuen Klassenräume übrigens noch nicht abgeschlossen. Bis zur 34. Kalenderwoche sollen auch noch neue Möbel geliefert werden: Regale und Schränke werden neu angeschafft, gut erhaltene Tische und Stühle für die Fünftklässler werden aus der Altenaer Hauptschule in der Rahmede nach Nachrodt geschafft. Ab dem 21. August sind dann wieder freiwillige Helfer gefragt, die sich beim Aufbau der neuen Möbel engagieren wollen. - Volker Griese

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare