Verkehrschaos beginnt um 14 Uhr

+
Die Sperrung der Kreuzung Untergrüner Straße/Altenaer Straße/An Pater und Nonne beginnt am heutigen Freitag um 14 Uhr. 

Nachrodt/Letmathe  - Wohl dem, der einen Schleichweg kennt. Heute (Freitag, 13. September 2019) wird erneut die Ellebrecht-Kreuzung gesperrt. Das Verkehrschaos vom vergangenen Wochenende könnte sich wiederholen.

Es war ein bisschen verhext: „Oben“ war – und ist – die K24 gesperrt, sodass sich die Autofahrer vor Veserde durch die Umleitung quälen mussten. „Unten“ war die Ellebrecht-Kreuzung gesperrt, einer der am stärksten frequentierten Knotenpunkte in Letmathe. Das bedeutete Chaos am vergangenen Wochenende. Vor allem am Freitag fluchten die Verkehrsteilnehmer hier und dort um die Wette. An diesem Wochenende gibt es eine Wiederholung. Die Sperrung der Kreuzung Untergrüner Straße/Altenaer Straße/An Pater und Nonne beginnt am heutigen Freitag um 14 Uhr. 

Alle, die aus Altena und Nachrodt kommend Richtung Autobahn 46 wollen, müssen über Stenglingsen. Und andersherum. Nur Feuerwehr und Rettungsdienste kommen durch. Die Fahrbahndecke an der Kreuzung ist mittlerweile erneuert. Es gibt eine neue Asphaltdeckschicht und Teilflächen des Unterbaus wurden erneuert. Schächte, Straßenabläufe, Schieberkappen sowie Bord- und Rinnenanlagen wurden reguliert. Jetzt stehen Restarbeiten an. Noch steht nicht fest, wie lange die Sperrung dauert – angesetzt ist sie bis Sonntagabend 22 Uhr. 

Übrigens: Der Wunsch, die Ellebrecht-Kreuzung zu einem Kreisverkehr umzubauen, wurde von Politik und Verwaltung in Iserlohn wiederholt diskutiert. Das Argument der Ortsunion: Der Kreuzungsbereich stoße häufig während der Hauptverkehrszeiten an seine Kapazitätsgrenzen. „Aus den Erfahrungen aller eingerichteten Kreisverkehre im gesamten Stadtgebiet wissen wir, dass immer eine Verbesserung aller Verkehrsbeziehungen erreicht werden konnte“, so der Vorsitzende der Ortsunion, Karsten Meininghaus. Der Platz für einen großen Kreisverkehr sei nach CDU-Ansicht ausreichend vorhanden, und so könnten auch sogenannte „Bypässe“ – also jeweils rechts neben dem Kreisverkehr verlaufende Spuren, die direkt in den jeweiligen zu erreichenden Straßenzügen münden – bautechnisch eingerichtet werden. Diese Idee wurde aber verworfen – aus Kostengründen.

 Jetzt also erst einmal wieder die Sperrung – und die Hoffnung, dass heute kein Stau auf der A45 den Autofahrern den Rest geben wird. Dann nämlich fahren viele Verkehrsteilnehmer von der Autobahn ab, in der Hoffnung, schneller ans Ziel zu kommen – und landen an der gesperrten K24, oder an der Ampel vor der Lennebrücke und schließlich im engen Stenglingsen. Einen Kaffee gibt es dann auch nicht: Der Boxenstopp schließt aufgrund der Erfahrungen vom vergangenen Wochenende heute um 14 Uhr und öffnet auch Samstag nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare