Einschulung in Nachrodt und Wiblingwerde

Recht unterschiedliches Mienenspiel bei den Erstklässlern. ▪

NACHRODT-WIBLINGWERDE - Ob in Nachrodt oder Wiblingwerde - die Mimik der frischen Erstklässler sprach jeweils Bände, und der Gesichtsausdruck der Kinder reichte dabei von Freude über Staunen bis hin zu Unsicherheit.

Während die Kinder im Allgemeinen ruhig blieben und der Dinge harrten, die da kommen werden, waren Eltern und Großeltern recht aufgeregt. Hektisch wurde gefilmt und fotografiert, so mancher Vater, so manche Mutter trug für Sohn oder Tochter die Schultüte.

In Wiblingwerde gab es zunächst einen Gottesdienst, die Eltern erhielten dort den in ein Pappherz eingeklebten Geduldsfaden. Auf dem Schulhof standen dann die I-Männchen wieder im Mittelpunkt. Begrüßt wurden sie mit einem MutmachLied von den Drittklässlern, auch die anderen Klassen hatten etwas vorbereitet. Das lockerte die neuen Grundschüler merklich. Die Klasse ist mit gut 30 Schülern „voll“, sagte Leiterin Anja Ihme.

Mehr Bilder gibt es hier

Einschulung in Wiblingwerde und Nachrodt

In der Grundschule Nachrodt ging es natürlich ebenfalls hoch her. Hier präsentierte die 4b den 40 Neuen ein Theaterstück über Oli. Der wollte den Sinn der Schule nicht einsehen, merkte aber im Laufe des Stückes - ohne geht es gar nicht. Nach der Aufführung kamen die Kinder in die Obhut von Klassenlehrerin Carsta Coenen und Klassenlehrer Florian Rosenthal. Eltern und Verwandte nutzen dann noch schnell die Gelegenheit und filmten ihre Kinder in der Klasse. Dann folgte die erste Unterrichtsstunde. Lehrer Rosenthals Schüler sollten ihre Namenschilder malen und das Lied „Alle Kinder lernen lesen“ singen. Und Hausaufgaben gab es für die Kleinen auch schon: Die Schultüre ausmalen.

Hausaufgaben gab es auch für die Eltern: Ein umfangreiches Informationsschreiben gilt es zu beherzigen: Termin des Elternabends, Infos zum Kennenlern-Stundenplan, Wichtiges zum Schulalltag wie Frühstücksempfehlung, Verhaltensanweisungen im Krankheitsfall, Kontrollpflichten der Eltern, Hinweise zum Tornisterinhalt und in welcher Mappe die Kinder denn die Mitteilungen der Schule und die Elternbriefe finden werden. - vdB

BildergalerieÔ

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare