Ehrenamtspreis: Emotionale Minuten in der Ratssitzung

Ehrenamtspreis für Elfriede Sickart, überreicht von Bürgermeisterin Birgit Tupat im Rat in Nachrodt
+
Ehrenamtspreis für Elfriede Sickart, überreicht von Bürgermeisterin Birgit Tupat im Rat in Nachrodt

Stehende Ovationen, ein Geschenk und großer Dank: Elfriede Sickart sorgte im Rat für emotionale Momente.

Nachrodt-Wiblingwerde - Es gab Standing Ovations für die Ehrenamtspreisträgerin – nur einer blieb sitzen: Aykut Aggül. Doch das ist nur eine Randbemerkung von der Sitzung des Rates, die aus mehreren Gründen eine ganz Besondere war.

Es sind Menschen wie Elfriede Sickart, die der Gemeinde ein sympathisches Gesicht geben. „Sie helfen, wo Sie können, Sie denken, handeln und gestalten“, gratulierte Bürgermeisterin Birgit Tupat der Ehrenamtspreisträgerin 2020 und gab einen kleinen Einblick über das vielfältige Engagement von Elfriede Sickart: im Pertheshaus beispielsweise, beim Flüchtlingskreis, im Aufsichtsrat der Baugenossenschaft. „Sie packen nicht nur an, Sie tun es auch mit einem Lächeln und einem netten Wort. Fairness und ein guter Dialog zeichnen Ihre Arbeit aus.“

Ehrenamtspreis: Für Elfriede Sickart zählt das Team

Blumen, eine Urkunde und einen persönlichen Gutschein gab es für die Preisträgerin, die ihrerseits den Geldwert an das Gartenhallenbad spenden möchte.

Was ihr selbst am Herzen liegt, durften die Zuhörer in der Aula der Sekundarschule erfahren, darunter die Freude und Abwechslung, die sie den Bewohnern des Pertheshauses ermöglichen möchte. „Gefühle und Empathie sind gefragt“, erzählte Elfriede Sickart, „aber alleine kann man das nicht schaffen, nur im Team.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare