Dritt- und Viertklässler sind in Nachrodt die Zielgruppe des Kinderaktionstages

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ „Alle Jahre wieder“ hieß die Überschrift für den Kinderaktionstag am Samstagvormittag im evangelischen Gemeindehaus an der Schillerstraße. Das bedeutete natürlich, dass die 20 Kinder im Grundschulalter sich vor allem mit Weihnachten beschäftigten, und da stand der Bischof Nikolaus im Mittelpunkt.

Pastor Wolfgang Kube und sein ehrenamtliches Mitarbeiterteam erzählten die bekanntesten Nikolausgeschichten, sangen mit den begeisterten Kinder Lieder zum Advent oder sorgten für viel Bewegung in den Räumen des Gemeindehauses.

Nach einem gemeinsamen Essen, gab es frisches Gemüse, Brot, Quark, Käse und vieles mehr, hatten die Kinder eine große Auswahl an Bastelmöglichkeiten. Fensterbilder oder Adventskarten mit weihnachtlichen Motiven bastelten die kleinen Gäste. Auch ein Nikolausstiefel oder ein Zauberstempel konnte angefertigt werden. Dabei hatten die Kinder sichtbar viel Spaß. Am Sonntag fand dann der abschließende Familiengottesdienst in den evangelischen Kirche Nachrodt statt. Dazu wurde auch der Nikolaus erwartet.

Die Kinderaktionstage in diesem Jahr sorgten immer wieder für ein volles Haus an der Schillerstraße. Zwischen 20 und 35 Kinder kamen regelmäßige zu den samstags vormittags angebotenen Aktionen. Ein 14-köpfiges Mitarbeiterteam sorgte dann dafür, dass den Kindern viele Spielideen, Lieder und natürlich biblische Themen näher gebracht werden konnten. „Wir haben heute auch viele Neue“, freute sich Pastor Kube, und verwies aber auch darauf, dass nach den Sommerferien die Schüler, die zu weiterführenden Schulen wechselten, ausblieben. Die Zielgruppe richtet sich dementsprechend hauptsächlich an Grundschüler der dritten und vierten Klasse. Natürlich sind auch jetzt schon viele jüngere Kinder dabei. - ds

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare