Schwimmen hält diese drei Frauen seit 35 Jahren jung

+
Hildegard Kaszub, Magdalena Bernhard und Irmgard Bremecke (v. l.) treffen sich seit 35 Jahren regelmäßig zum Schwimmen im Gartenhallenbad.

Nachrodt-Wiblingwerde - Magdalena Bernhard kommt noch mal aus dem Wasser und kauft ein Abo. Sie hätte damit warten können, denn sie und ihre Freundinnen genießen seit 35 Jahren das Vertrauen der Badeaufsicht im Gartenhallenbad.

Ein Frauenschwimmkursus hat sie einst zusammengeführt. Sechs Nachrodterinnen, damals nur flüchtig miteinander bekannt, trafen sich Ende der 70er Jahre immer mittwochs im Becken. Den Kursus gab es irgendwann nicht mehr, aber die Frauen blieben. Drei sind heute übrig: Magdalena Bernhard, Irmgard Bremecke und Hildegard Kaszub. 85, 90 und 93 Jahre jung. Auch der Umzug nach Letmathe konnte Irmgard Bremecke und Hildegard Kaszub nicht vom Freitagsschwimmtreff fernhalten. Der Bürgerbus dreht für den Rück-Shuttle bis zur Haltestelle sogar eine Extra-Runde. „Wenn wir mal nicht können, dann melden wir uns ab“, erklärt Irmgard Bremecke.

Sturm wollte sie laufen, als der Bad-Erhalt auf der Kippe stand. Schrieb Leser- und Protestbriefe an Zeitung und Amtshaus. Schließlich ist sie Kundin der ersten Stunde: „Nach der Eröffnung des Bads bin ich mit meinen Kindern hergekommen. Die hatten das Glück, hier schwimmen lernen zu können. Ich nicht. Mir hat man das erst mit 20 beigebracht.“

70 Jahre später ist nicht nur sie dankbar für die komfortable Einrichtung in Nachrodt: „Bequemer als hierhin kommt man nirgendwo. Der Bus hält vor der Tür, das Bad ist super gepflegt und von der Umkleidekabine ins Becken ist es nur ein Meter.“

Dass die Knochen überhaupt noch mitmachen, verdanken die Damen ihren regelmäßigen Besuchen. „Das Schwimmen hält uns fit. Man ist nicht so anfällig für Verschleiß und Infekte.“

Solange der Bus sie fährt, wollen sie weiter machen. „Wenn wir nicht mehr schwimmen, sind wir alt!“ - Ina Hornemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare