Kein Vergnügen für Autofahrer

Kummer mit Schneeverwehungen

Der Schnee türmt sich zu Hügeln auf, einige Straßen im oberen Gemeindegebiet sind kaum zu befahren
+
Der Schnee türmt sich zu Hügeln auf, einige Straßen im oberen Gemeindegebiet sind kaum zu befahren

Schneeverwehungen sorgen am Montag, 15. Februar, im oberen Gemeindebezirk für erhebliche Probleme für die Autofahrer.

Nachrodt-Wiblingwerde – Besonders zwischen Brenscheid und Waldemey, zwischen Wörden und den Windrädern und zwischen Rennerde und Großenhahn sorgt der Wind für sich auftürmende Schneehügel. Ebenfalls überhaupt kein Vergnügen: der Eisregen, der ab Mittag eingesetzt hat. Der Deutsche Wetterdienst hat die amtliche Unwetterwarnung (Warnstufe Rot) vor Eisglätte verlängert. Aufgrund von gefrierendem Regen oder Sprühregen muss bis voraussichtlich 17 Uhr im gesamten Märkischen Kreis verbreitet mit Glatteis gerechnet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare