Deko-Delphine für das Gartenhallenbad

+
Gespannt verfolgen die Mitglieder den Berichtb des Vorstandes über die Pläne für 2010. -

NACHRODT - Der „Förderverein Gartenhallenbad Nachrodt-Wiblingwerde“ präsentierte sich bei seiner Jahreshauptversammlung am Dienstagabend nicht nur mit einem neuen Logo, sondern auch mit jeder Menge Optimismus und Tatendrang. 30 der 154 Mitglieder hatten sich in der Albert-Schweitzer-Hauptschule versammelt.

2010 soll viel passieren in und ums Schwimmbad. Zunächst wird es eine Beschriftung samt Logo an der Außenwand des Gebäudes geben. Aber auch im Bad wird sich einiges tun, so wird es zukünftig wieder ein Sprungbrett geben. Außerdem werden neue Stühle, Regale, Deko-Delphine, eine Wasserlaufmatte, ein Wasserpilz und eine Kinderecke für das Bad angeschafft. „An die Dinge kommen wir sehr günstig aus einem insolventen Schwimmbad einer Nachbarstadt“, erklärte der Vorsitzende Hans Wehr. Dadurch werde man zukünftig mehr bieten können, sodass beispielsweise die Durchführung von Kindergeburtstagen und Erlebnistagen möglich werde.

Ebenfalls möglich wird die Vermarktung von Bahnen. Interessenten können sich beim Verein melden.

Mit guten Erinnerungen aus dem letzten Jahr begann die Versammlung. So sei beispielsweise die Änderung der Öffnungszeiten an den Wochenenden und in den Ferien ein voller Erfolg gewesen. „Dank unseren Kooperationspartnern von TuS und DLRG konnten wir die Dienste immer alle problemlos abdecken“, freute sich Hans Wehr. Im Bad sorgen neue Dekopflanzen, ein Trampolin, neue Schwimmleinen samt Rollwagen und einheitliche Mitarbeiter-T-Shirts für Wohlfühlatmosphäre. Ebenfalls angeschafft wurde bereits ein Defibrillator. „Wenn das Gerät in 30 Jahren auch nur ein Leben rettet, hat sich die Anschaffung bereits gelohnt“, so der Vorsitzende.

Um all das finanzieren zu können, hat sich der Verein mächtig ins Zeug gelegt. Er präsentierte sich nicht nur auf den beiden Kunst- und Trödelmärkten sondern auch auf dem Weihnachtsmarkt. Ebenfalls sehr erfolgreich waren die spontanen Grillabende. „An dieser Stelle muss ich allen Helfern danken“, erklärte Wehr. Egal ob Rasenpflege, Kioskdienst, Organisation von Events, oder einfach nur Spenden, so einen Aktionismus und Zusammenhalt habe er in noch keinem Verein erlebt.

Ein besonderer Dank ging an Hermann Künne, der mit dem Verkauf seiner Laubsägearbeiten fast 2000 Euro zusammen bekommen hat.

Zur Wahl standen am Dienstagabend satzungsgemäß der erste Vorsitzende, der Schriftführer und die Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit. Einstimmig wurden Hans Wehr, Sabine Karisch und Sigrid Hohmann wiedergewählt. - lm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare