„Deckel gegen Polio“: Sammelstelle jetzt auch in der Gemeindebücherei/ Aktion schießt seit zwei Jahren durch die Decke

500 Deckel machen eine Schluckimpfung möglich

+
Melchior Ossenberg-Engels (links) und Volker Kluczka vom Rotary Club Altena-Werdohl-Plettenberg übergaben Büchereileiterin Gaby Beil die Sammeltonne.

Nachrodt-Wiblingwerde - Wenn acht Paletten gestapelt sind und etwa 400.000 Deckel nebeneinander und übereinander rascheln, dann steht eine Tour an – zu einer Recyclingstelle in der Nähe von Mainz.

Dort werden die Teilchen geschreddert und danach als Regranulat mit frischen Granulat vermischt. Aus dieser Mischung werden dann andere Produkte wie beispielsweise Rohre, Gartenbänke, neue Kunststoffdeckel oder Gartenrechen hergestellt. Doch das Beste: 500 Deckel machen eine Schluckimpfung möglich. 

Gemeindebücherei ist Sammelstelle

Die Plastikdeckel, aber auch andere Kleinteile aus Hartplastik sind seit Monaten gefragter denn je. Und ab sofort ist auch die Gemeindebücherei eine Sammelstelle. „Wir finden es großartig, dass die Büchereileiterin auf uns zugekommen ist“, so Melchior Ossenberg-Engels und Volker Kluczka vom Rotary Club Altena-Werdohl-Plettenberg. 

Elf Sammelstellen gibt es jetzt in Altena und Nachrodt-Wiblingwerde für die Aktion „Deckel gegen Polio“ – zwei in der Doppelgemeinde: in der Bücherei und in der Sekundarschule am Holensiepen. 

Seit zwei Jahren schießt die Aktion durch die Decke. „Es kostet kein Geld, nur ein bisschen Mühe“, sagt Melchior Ossenberg-Engels. Und was vielleicht einigen Leuten nicht klar ist: Die Abgabe von Pfandflaschen ist auch ohne Kunststoffverschluss kein Problem. Stattdessen kann man die Verschlüsse dem guten Zweck spenden. 

"Dieses globale Projekt hilft dabei, Kinderlähmung zu bekämpfen.“ Vor allem in Zeiten der Globalisierung und der Flüchtlingsströme sei es wichtig, die Krankheit weltweit anzugehen. „Rotary International hat sich auf die Fahnen geschrieben, die Infektionskrankheit weltweit komplett einzudämmen. Und so kann ein jeder mithelfen und mitsammeln."

Maximale Deckelgröße

Die Kunststoffdeckel von Getränkeflaschen oder Getränkekartons bestehen aus HDPE oder PP. Dieser Kunststoff hat die Eigenschaft auf der einen Seite eine sehr hohe Dichte zu haben und auf der anderen Seite lässt sich das Material gut recyceln. 

Grundsätzlich kann man die Deckel aus Kunststoff von Getränkeflaschen, Getränkekartons, Quetschgetränken und auch das gelbe Überraschungsei ohne weitere Prüfung sammeln. Die maximale Deckelgröße sollte nicht mehr als vier Zentimeter (ca. 1/4 Handfläche) haben. 

Hintergrund für diese Begrenzung ist, dass die Maschinen für die Granulierung ein passendes Mahlwerk benötigen und bei erhöhten Größenunterschieden das Material nicht mehr verarbeitet werden kann. Außerdem sollten alle Spender darauf achten, dass keine Metalldeckel, Kronkorken oder andere Fremdstoffe in die Sammlung gelangen. 

Dauerhafte Lähmungen

Die Kinderlähmung – Polio – ist eine hoch ansteckende Krankheit, deren Erreger vornehmlich Kleinkinder unter fünf Jahren befällt. Doch auch Erwachsene können sich infizieren. 

Das Virus verursacht dauerhafte Lähmungen und Verkrüppelungen und die Infektion verläuft oft tödlich, wenn die Atemmuskulatur befallen wird. 

Es gibt keine Heilung gegen Polio, doch es gibt eine Vorbeugung: Eine Schluckimpfung mit einem Serum, das auf Lebenszeit gegen die Kinderlähmung immunisieren kann. „Bundesweit sind seit dem Start der Aktion gut 76786000 Deckel verwertet worden. Aus dem Erlös wurden mehr als 153572 Schluckimpfungen finanziert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare