1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Nachrodt-Wiblingwerde

Das Ende der Platznot an der Grundschule

Erstellt:

Von: Susanne Fischer-Bolz

Kommentare

Die Gemeinde hat das Haus links neben der Grundschule gekauft.
Die Gemeinde hat das Haus links neben der Grundschule gekauft. © Fischer-Bolz, Susanne

Die Grundschule in Nachrodt platzt aus allen Nähten. Und plötzlich gibt es eine perfekte Lösung.

Nachrodt-Wiblingwerde – Die Platznot ist ein Kummer, der schon lange bekannt ist, der immer wieder auch im Schulausschuss thematisiert wurde. Doch lange war keine Lösung des Problems in Sicht. Jetzt, wie eine glückliche Fügung, konnte die Gemeinde das Haus direkt links neben der Schule erwerben. „Wir haben zugeschlagen, weil es einfach perfekt ist“, sagt Bürgermeisterin Birgit Tupat und ergänzt: „Wir brauchen dringend Räume, ganz besonders auch mit Blick auf die Betreuung.“ Tatsächlich gibt es ab dem 1. August 2026 für Grundschulkinder einen Rechtsanspruch auf Ganztag. Dieser soll zunächst für Grundschulkinder der ersten Klassenstufe gelten – und dann in den Folgejahren um je eine Klassenstufe ausgeweitet werden. Doch schon jetzt stoßen die Betreuungsangebote aufgrund der Platznot an ihre Grenzen.

Früher Schusterwerkstatt

Die Grundschule selbst kann am Standort nicht erweitert werden. Ein weiterer Anbau würde den Verzicht auf einen Schulhof bedeuten. Dass nun gleich nebenan ein Gebäude zum Verkauf stand, erschien direkt als optimale Lösung, wobei jetzt erst einmal geguckt werden muss, wie und in welchem Umfang das Haus für Schulzwecke hergerichtet werden muss. Früher war dort übrigens eine Schusterwerkstatt.

Auch interessant

Kommentare