Dachausbau Dorfschule soll allen dienen

Der Schulausschuss.

NACHRODT-WIBLINGWERDE - Anja Ihme, Leiterin der Grundschule Wiblingwerde, präsentierte jüngst beim Schulausschuss ein überarbeitetes Nutzungskonzept für das Dachgeschoss der Wiblingwerder Grundschule.

Demnach ist Zweck des Ausbaus, dort einen fünften Klassenraum als Ausweichmöglichkeit und für diverse Projektarbeiten zu schaffen. Kinder können dort gefördert werden, während die übrige Klasse in ihrem Raum bleibt. Schülergruppen können dort aber auch selbstständig und projektorientiert arbeiten. Das nötige Material soll dort greifbar in der Nähe sein. Anja Ihme spricht von einer multifunktionalen Nutzung.

In einem weiteren Bereich des Dachbodens sollen Gruppenräume für AG, für Maßnahmen im Rahmen des Gemeinschaftlichen Unterrichtes geschaffen werden.

Ein weiterer Bereich - die ehemalige Mietwohnung - soll als Allzweckraum hergerichtet werden. Hier könnte die VHS Kurse abhalten, hier könnten die Schuluntersuchungen stattfinden, hier könnte die Musikschule Unterricht anbieten und es könnte noch anders genutzt werden. Ihme hatte an anderer Stelle einmal von der Dorfschule als soziales Zentrum gesprochen. Mit der Verwirklichung des Ausbaus wäre also nicht nur der Schule gedient. Der mittelfristige Investitionsbedarf liegt bei rund 100 000 Euro. - vdB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare