Erste musikalische Geburtstagsfeier am 28. April

Zahlreiche Gemeindemitglieder waren nach dem Gottesdienst noch geblieben, um auf das Gelingen des Jahres 2018 anzustoßen. Im Gemeindehaus gab es einen gelungenen Überblick zu allen Aktivitäten.

Nachrodt-Wiblingwerde - Pfarrerin Dr. Tabea Esch wusste viel Neues zu berichten beim ersten Neujahrsempfang der evangelischen Kirchengemeinde Wiblingwerde. Unter anderem bestellte sie den Mitgliedern Grüße von ihrem Amtsvorgänger Dr. Thorsten Jacobi. Im April möchte ihn eine Delegation aus Wiblingwerde in seinem neuen Wirkungskreis in Antwerpen besuchen.

Mit Jacobis Dienstantritt war einst die pfarramtliche Verbindung zwischen Hohenlimburg und Wiblingwerde besiegelt worden. Aus ihr sind mittlerweile gute Freundschaften und Kooperationen entwachsen. Dr. Tabea Esch dachte dabei an das im Wechsel stattfindende Gemeindefest, die fruchtbare Konfirmandenarbeit und die Stadtkirchenarbeit, von der auch die Wiblingwerder Gemeinde profitiert. Von dort aus wird der Wiblingwerder Musiksommer gestaltet und von allen Angeboten auf Hohenlimburger Stadtgebiet dürfen sich auch die Wiblingwerder angesprochen fühlen.

Um Gläubige in den Außenbezirken, denen der Weg zu beiden Kirchen weit erscheint, will sich das Presbyterium Gedanken machen und einen Fahrgemeinschaftsdienst ins Leben rufen.

Flexibilität ist auch im CVJM-Posaunenchor gefragt: Er wird am 28. April erstmals zu einem großen Geburtstagsständchen mit Kaffee und Kuchen ins Gemeindehaus einladen. Drei Mal im Jahr wird künftig ein solches Fest stattfinden, das die vielen Kurzauftritte bei Altersjubilaren ersetzt und vielleicht auch noch ein paar Gemeindemitglieder mehr anspricht. Ü70-Geburtstagskinder, die das Haus nicht mehr verlassen können, dürfen sich das Ständchen aber gern weiterhin ins Haus kommen lassen, erklärte Dirigent Rainer Nowak.

Martina Fischer berichtete kurz über die im Kindergarten eingetretene Neuerung: Seit 2017 können zehn Kinder eine 45-Stunden-Betreuung bekommen.

Umfangreich wurde im Neujahrsempfang das Thema Gottesdienste aufgegriffen: Nach dem erfolgreichen Auftakt wird es 2018 wieder einen Filmgottesdienst geben. Kirchenmusiker Johannes Köstlin bleibt für den Sonntag vor Heiligabend als Prädikant gebucht und zu Ostern wird es nach dem Gottesdienst wieder ein Frühstück geben. Im Weihnachtsrundbrief war der Gemeinde die Frage gestellt worden, wie künftig Abendmahl gefeiert werden sollte. Die Mehrheit hat sich für die Beibehaltung des Gemeinschaftskelchs mit Saft und Oblaten entschieden. Kinder, das ist ausdrücklicher Wunsch von Dr. Tabea Esch, sollten am Abendmahl teilhaben dürfen. Gemeindemitglieder, die dadurch die Konfirmation infrage gestellt sehen, kann die Pfarrerin beruhigen: „Es ist die Taufe, die Christen an der Teilnahme berechtigt.“

Dr. Tabea Esch, das zeigte sich gestern deutlich, nimmt allerdings jede Kritik sehr ernst. Keine Sorge der Gemeindemitglieder soll ungehört bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare