Wegen des Coronavirus

Corona überall: Die nächsten Veranstaltungen wurden abgesagt

+

Nachrodt-Wiblingwerde – Nicht nur Großevents wie Modellbau-Ausstellung und Hallentrödelmarkt finden nicht statt. Nun gibt es weitere Absagen.

Das Presbyterium der Kirchengemeinde Wiblingwerde hat in einer Sondersitzung am Dienstag, bei dem auch die Verantwortlichen der Veranstaltungen anwesend waren, entschieden, die für März geplanten kirchlichen Veranstaltungen – Frühlingsmarkt, Kinderkleiderbasar, Seniorennachmittag und Frauenfrühstück – abzusagen. 

„Ende März wird man die Situation im Hinblick auf das Osterfrühstück im April neu betrachten und entscheiden“, teilt Rainer Nowak vom Presbyterium mit. 

Kein Ostereierschießen wegen Coronavirus

Das Presbyterium folgt damit der Bitte von Bürgermeisterin Birgit Tupat, auf die aktuelle Situation in Bezug auf das Coronavirus im Kreis zu reagieren und einen Beitrag zum Schutz der Bevölkerung zu leisten.

„Wir hoffen, dass die Bevölkerung und die Gemeindeglieder für diese Entscheidung Verständnis haben.

Auch das traditionelle Ostereierschießen des Schießclubs Nachrodt ist abgesagt. Die Veranstaltung sollte am 27. März stattfinden. „Man steht am Schießstand eng beieinander, die Gewehre werden weitergegeben. Unter diesen Umständen möchten wir nichts riskieren“, sagt Stefan Herbel, Vorsitzender des Schießclubs, mit Blick auf die steigende Zahl der Corona-Fälle im Märkischen Kreis. Auch weitere Städte im Kreis geben mehr Absagen bekannt.

Coronavirus sorgt für erste Absage in 25 Jahren

Beim Ostereierschießen schießt man nicht wirklich auf Ostereier, sondern bekommt bei vielen Treffern viele bunte Eier geschenkt. „Wir haben vor 25 Jahren damit angefangen, und es muss das erste Mal abgesagt werden“, so Stefan Herbel. 

Viele Nachrodter und vor allem viele Nicht-Schützen kommen zu dem offenen Angebot, um sich das witzige Erlebnis nicht entgehen zu lassen. Im vergangenen Jahr reichten die georderten 720 Eier für den riesigen Andrang am Schießstand nicht aus. „Wir schauen, wie sich die Situation entwickelt. Wenn es keine Gefahr mehr gibt, werden wir das Ostereierschießen vielleicht im Sommer nachholen“, verspricht Stefan Herbel. Das Coronavirus könnte auch dafür sorgen, dass Schüler früher und länger Osterferien haben. Das Kabinett berät darüber am Freitag.

Alles Aktuelle rund um das Coronavirus aus dem Märkischen Kreis finden Sie in unserem Ticker. Die aktuellen Entwicklung in ganz NRW finden Sie in unserem News-Ticker

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare