UWG startet besondere Aktion für Kinder

+
Die UWG – hier mit Hans-Jürgen Hohage, Annegret Klatt, Sonja Hammerschmidt, Petra Triches und Peter Joergens (v.l.) – hofft, mit der Malaktion viele Kinder in der Gemeinde zu erreichen.

Nachrodt-Wiblingwerde – Die UWG berietet sich zum einen auf die Kommunalwahl vor. Zum anderen hat sich die Wählergemeinschaft was Schönes für Kinder überlegt.

Eigentlich wollten sie jetzt das 50-jährige Bestehen der Unabhängigen Wählergemeinschaft feiern. Ganz stilvoll mit Ansprachen, Musik und einem fröhlichen Beisammensein im evangelischen Gemeindehaus Wiblingwerde. Doch dies wurde – wie alle anderen Veranstaltungen – abgesagt. „Wir wissen noch nicht, ob, wann und wie wir das nachholen“, sagt Sonja Hammerschmidt, Vorsitzende der UWG. 

Kandidaten für alle Wahlkreise

Im Hintergrund laufen unterdessen die Vorbereitungen für die Kommunalwahl am 13. September. Bis Juni müssen die Kandidaten für die Wahlkreise gewählt sein. Dafür muss es aber eine Mitgliederversammlung geben, die jetzt für den 13. Mai geplant ist. „Wir hoffen, dass die Sitzung stattfinden kann“, so Sonja Hammerschmidt. 

Allerdings, so habe die Landesregierung signalisiert, können Fristen verschoben werden. Fakt ist: Die UWG kann alle Wahlkreise besetzen – auch, wenn sich Hans-Jürgen Hohage und Walter Voss nicht mehr zur Wahl stellen. 

Abseits der Kommunalpolitik haben die UWG’ler jetzt eine Aktion für Kinder aus der Taufe gehoben. Um den Mädchen und Jungen die lange Zeit zu Hause etwas zu verkürzen, möchte die UWG mit einem Malwettbewerb ein bisschen Farbe in den Alltag bringen. 

Lieblingsplatz malen

„Malt uns euren Lieblingsplatz in Nachrodt-Wiblingwerde. Es ist egal, ob es ein Gebäude, ein Ort oder eine Landschaft ist“, heißt es in der Einladung für alle Mädchen und Jungen der Doppelgemeinde. Dabei spielt das Alter der Kinder keine Rolle. Auch die Größe des Bildes oder ob es mit Wasserfarben, Buntstiften oder anderen Materialien gemalt wird, können sich die jungen Künstler aussuchen. 

„Die schönsten drei Bilder erhalten einen kleinen Preis und werden im Amtshaus ausgestellt“, so Petra Triches, Fraktionssprecherin der UWG. „Die Idee ist zugegeben etwas geklaut. Ich habe das bei einer Pastorin an der Nordseeküste gelesen“, sagt Petra Triches, Fraktionssprecherin der UWG. Sie hat den Malwettbewerb initiiert und hofft auf viele Bilder. 

Jury kürt Sieger

In der Jury wird auch Bürgermeisterin Birgit Tupat sitzen. Mitmachen Wer Lust hat, mitzumachen, schickt sein selbst gemaltes Bild bis zum 25. April per E-Mail an petra.triches@icloud.com oder per Post an Petra Triches, Brenscheid 7, in 58769 Nachrodt-Wiblingwerde.

Mehr zum Coronavirus und den Auswirkungen auf die Region lesen Sie hier im MK-Liveticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare