Bürgerbus: Start des Fahrbetriebs dauert noch

+
Bis der Bürgerbus wieder fährt, dauert es noch.

Nachrodt-Wiblingwerde – Ohne die Bürgerbusfahrer wären viele Menschen in der Gemeinde nicht mobil – und sie hoffen natürlich, dass der Fahrbetrieb bald wieder aufgenommen werden kann.

 „Das kann frühestens am 29. Juni sein“, sagt Gerlinde Müller. Alle Fahrer des Vereins gehören aufgrund ihres Alters zur sogenannten Risikogruppe, sodass „Dieter Nölke als Vorsitzender des Bürgerbusvereins sich im Vorfeld mit allen Fahrern und Fahrerinnen unterhalten und die Bereitschaft zum Fahrdienst abklären möchte“, so Gerlinde Müller. 

Die Situation beim Einstieg in den Bus und beim Bezahlen biete nicht den notwendigen Mindestabstand. 

Coronavirus in Nachrodt: Personal und Fahrgäste gehören oft zur Risikogruppe

In einer Stellungnahme von „Pro Bürgerbus NRW“ zur Corona-Gefährdung heißt es: „Zum einen gehört der Bürgerbus zum öffentlichen Nahverkehr und hat daher eine Beförderungspflicht und ist ein Teil der Daseinsvorsorge vor allem für ältere und eingeschränkte Personen. 

Zum anderen gehören sowohl das Fahrpersonal als auch die Fahrgäste weitgehend zur Risikogruppe. Außerdem sind die räumlichen Verhältnisse im Bürgerbus nicht mit denen in großen Linienbussen oder in Zügen zu vergleichen und, ganz wichtig, die Fahrerinnen und Fahrer arbeiten ehrenamtlich. 

Aus Sicht des Dachverbandes sollte der Schutz der Fahrgäste und der Fahrer an erster Stelle stehen. Der Fahrbetrieb ist zweitrangig.“

Mehr zum Coronavirus und den Auswirkungen auf die Region lesen Sie hier im MK-Newsticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare