Ostern in Corona-Krise: Überraschung für Altenheim-Bewohner

+
Übergabe mit Sicherheitsabstand: Aykut Aggül übergibt die von Kindern aus der Doppelgemeinde gemalten Bilder an Petra Winkler, Leiterin des Perthes-Hauses.

Nachrodt-Wiblingwerde – Ostern wird nicht leicht für Senioren im Altenheim: darum gibt es im Perthes-Haus besondere Aktionen - und eine Überraschung.

So viel Frühling war selten: 24 Grad, herrlicher Sonnenschein. SPD-Ratsherr Aykut Aggül hat sich nun auf den Weg gemacht, um Menschen in der Gemeinde eine Freude zu Ostern zu bereiten. Und er hat sich eine passende Adresse ausgesucht. Eine Adresse, wo zurzeit besondere Bedingungen herrschen. An der Geschwister-Scholl-Straße trifft Aykut Aggül auf Petra Winkler, die Leiterin des Pertheshauses. 

Aggül hat einen ganzen Stapel Bilder dabei, die als Oster- und Frühlingsgruß für die Bewohner des Seniorenheims gedacht sind. Sie wurden von Mädchen und Jungen aus der Doppelgemeinde gemalt – oder auch mit Geduld liebevoll ausgemalt. 

Coronavirus in Nachrodt: Große Freude über Bilder

„Wir wünschen Euch allen ein frohes und erholsames Osterfest“, ist handschriftlich auf einem der Bilder festgehalten. „Wir wünschen schöne Feiertage“, heißt es auf einem anderen. 

Petra Winklers Reaktion, nachdem sie einen ersten Blick auf die farbenfrohen Motive geworfen hatte: „Süß. Wirklich sehr schön. Darüber werden sich die Bewohner sehr freuen.“ Die Grüße von den Kindern werden nun über die Ostertage an die Bewohner des Pertheshauses überreicht. 

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im MK lesen Sie hier in unserem Ticker +++

48 Männer und Frauen leben in der Einrichtung. Das Durchschnittsalter liegt bei 80 Jahren. Für die Senioren in der Einrichtung wird dieses Osterfest ganz anders verlaufen, als sie es gewohnt sind. 

Besucher haben keinen Zugang mehr. Von dieser Regel gibt es keine Ausnahme, denn der Schutz vor einer möglichen Verbreitung des Coronavirus' hat höchste Priorität. Sozialdienst hat wichtige Funktion Petra Winkler und ihre Mitarbeiterinnen möchten trotzdem darauf achten, dass die Feiertage möglichst angenehm verlaufen: „Ein schönes Essen, kleine Präsente und natürlich bunte Eier“ werde es geben. 

Coronavirus in Nachrodt: Osterandacht für jeden einzeln

Auf den Sozialdienst kämen wichtige Aufgaben zu, erläutert die Hausleiterin. „Es werden viele Gespräche geführt.“ Es ist auch vorgesehen, mit jedem Bewohner, der das wünscht, einzeln eine Osterandacht zu halten. „In der Gruppe geht es leider nicht“, fügt Winkler an. Sie weiß, dass die Situation sehr gewöhnungsbedürftig ist. 

Aber sie ist sich sicher, dass die meistern Bewohner Verständnis für die verschärften Schutzregeln aufbringen. „Sie sehen ja auch die Nachrichten und wissen, dass es nicht nur ums Perthes-Haus in Nachrodt geht.“ 

Ratsherr Aykut Aggül hatte am 30. März mit einem Aufruf in der Gruppe „Nachrodt-Wiblingwerde hilft“ auf Facebook den Stein ins Rollen gebracht: „Malt ein buntes Bild und schickt es uns. Es wird anderen Menschen in unserer Gemeinde Freude machen“, hatte Aggül appelliert. 

„In unserer Gemeinde leben viele ältere Menschen. In der Corona-Situation sind diese Menschen sehr alleine.“ So sei die Idee zur Malaktion entstanden. „Gerade in der jetzigen Zeit sind es oft die kleinen Gesten, die Freude machen.“ Der Nachrodter wünscht sich sehr, dass die Aktion ein gutes Beispiel gibt. „Und das nicht nur in Krisenzeiten wie dieser."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare