Gefahr für andere Bewohner "sehr begrenzt"

Nach Rückkehr aus dem Krankenhaus: Bewohner aus Seniorenheim mit Corona infiziert

+
Im Perthes-Haus in Nachrodt ist ein Bewohner an Covid-19 erkrankt.

Ein Bewohner des Perthes-Hauses hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Er steht unter Quarantäne.

Nachrodt-Wiblingwerde –Im Nachrodter Seniorenheim der Perthes-Stiftung an der Geschwister-Scholl-Straße wurde ein Bewohner nach der Rückkehr aus einem Krankenhaus positiv auf das Coronavirus getestet. 

Nach Angaben des Märkischen Kreises und auch der Perthes-Stiftung hat der Bewohner keine Symptome und steht derzeit unter Quarantäne. Bei den Beschäftigen des Perthes-Hauses nahmen die Gesundheitsdienste des Märkischen Kreises am Freitag, 7. August, Abstriche. 

Coronavirus in Nachrodt: Infektion bei Routine-Test entdeckt

„Der Bewohner ist nach einer Neuaufnahme aus dem Krankenhaus mit einem negativen Test zu uns gekommen. Zwei oder drei Tage später war er noch einmal für eine Routine-Untersuchung im Krankenhaus. Zum Abschluss ist er dann bei uns routinemäßig nochmals getestet worden. Und dieser Test war positiv“, sagte der Geschäftsbereichsleiter der Perthes-Altenhilfe Süd, Ralf Lohscheller.

Hier geht es zum Corona-Newsticker im Märkischen Kreis. 

Der positiv auf das Coronavirus getestete Senior bewohnt im Perthes-Haus ein Einzelzimmer und stand im Seniorenheim nach Angaben von Ralf Lohscheller „wegen einer anderen Infektion“ bereits seit Beginn seines Einzugs unter Quarantäne. Das Zimmer habe er in letzter Zeit nicht verlassen – und damit auch keinen Kontakt zu den anderen Bewohnern gehabt. 

Coronavirus in Nachrodt: Gefahr für Bewohner "sehr begrenzt"

Die Gefahr für die anderen Senioren sei daher „sehr begrenzt“. Wie Lohscheller ausführte, stünde das Perthes-Haus in Nachrodt in engem Kontakt zum Gesundheitsamt, alle Maßnahmen seien mit der Behörde abgestimmt. 

„Alle Schutzmaßnahmen sind erfüllt. Wir haben alles getan, um unsere Bewohner und auch unsere Mitarbeiter bestmöglich zu schützen“, betont Ralf Lohscheller.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare