Gottesdienste an Weihnachten: Protestanten haben Entscheidung getroffen

 Präsenzgottesdienste zu Weihnachten? Die Kirchen gehen getrennte Wege.
+
Präsenzgottesdienste zu Weihnachten? Die Kirchen gehen getrennte Wege.

Weihnachten in der Kirche? Die Christen in Nachrodt-Wiblingwerde haben sich entschieden - und gehen unterschiedliche Wege.

Nachrodt-Wiblingwerde – Sowohl die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Wiblingwerde als auch die evangelische Kirchengemeinde Nachrodt-Obstfeld schließen sich der Empfehlung der Landeskirche an: Ab sofort und bis zum 11. Januar wird es keine Präsenz-Gottesdienste geben.

Auch die Gottesdienste zu Weihnachten finden nicht in der vorgesehenen Form statt. Das hat das Presbyterium der Gemeinde Nachrodt-Obstfeld in einer Online-Sitzung beschlossen. „Unsere Sicherheitskonzepte hinsichtlich der Hygiene hätten eine höchstmögliche Sicherheit garantiert“, sagt Pastor Wolfgang Kube. Dennoch folgen die Protestanten der Empfehlung der Landeskirche.

Kirchenbesuch: „Restrisiko nicht auszuschließen“

„Im Moment ist Kontaktreduzierung das Ziel des gesellschaftlichen Lockdowns, um wieder eine Kontrolle über das Infektionsgeschehen zu bekommen. Auch wenn wir unserer Meinung nach sichere Veranstaltungen durchführen könnten, ist ein Restrisiko hinsichtlich des Hin- und Rückwegs nicht auszuschließen.“

Diese Überlegung hat das Presbyterium dazu veranlasst, dem Rat der Kirchenleitung der Westfälischen Kirche zu folgen. „Nach schmerzlicher Abwägung der unterschiedlichen Verantwortlichkeiten“ hat das Presbyterium einstimmig beschlossen, auf alle Präsenzgottesdienste zu verzichten, erläutert Kube.

Onlien-Gottesdienste in Nachrodt in Planung

„Wir wollen damit ein Zeichen der Solidarität in der Gesellschaft und in der Region setzen, auch wenn Gottesdienste gerade über die Weihnachtsfeiertage spirituelle Nahrung im Sinne des Matthäus-Evangeliums und damit auch lebensnotwendig sind.“

Die Kirchengemeinde plant, Online-Gottesdienste anbieten. Nähere Informationen gibt es dazu online unter www.ev-kirche-nachrodt.de. Zudem werden Hausgottesdienste für Gottesdienstfeier am Heiligabend zuhause, gereicht. Alle Infos und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im MK finden Sie in unserem News-Blog.  

St. Josef Nachrodt: Katholiken feiern Weihnachten in der Kirche

Anders haben die Katholiken entschieden. Die Pfarrei St. Matthäus wird Weihnachten in den drei zugehörigen Gemeinden feiern. In St. Josef findet an Heiligabend um 15 Uhr eine Krippenfeier für Familien statt. Für die Katholiken hatte das Kreisdekanat Altena-Lüdenscheid am Donnerstag (17. Dezember) grünes Licht für die Feiern an Weihnachten in den Gotteshäusern gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare