Zwei Nachrodter in Quarantäne

Coronavirus: Gemeinde sagt Großveranstaltungen ab

+

Nachrodt-Wiblingwerde - Bürgermeisterin Birgit Tupat zieht die Reißleine: Die Gemeinde sagt mehrere Großveranstaltungen ab.

Betroffen sind sowohl die Modellbau-Ausstellung am Samstag und Sonntag (7. und 8. März)  als auch der Trödelmarkt eine Woche später. "Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist keine andere Entscheidung möglich", sagt Birgit Tupat. 

Zwei Nachrodter Bürger stehen noch unter häuslicher Quarantäne. Sie wurden zwar negativ getetet, "aber ein zweiter Test der beiden wird erst zum Ende der Woche erwartet", so die Bürgermeisterin. 

"Für Sicherheit verantwortlich"

"Die Zahlen erhöhen sich, und ich bin für die Sicherheit der Bevölkerung in Nachrodt-Wiblingwerde, aber auch für die Sicherheit von Besuchern verantwortlich", sagt die Bürgermeisterin mit Blick auf diedrei neuen Fälle im Kreis.  

Die Entscheidung ist am Donnerstagmorgen gefallen, nachdem die Bürgermeisterin mit Ordnungsamtsleiter Sebastian Putz, Kämmerin Gabriele Balzukat und Wehrleiter Mark Wille das Thema erörtert hatte. "Das ist keine leichtfertige Entscheidung und es tut mir auch sehr leid für die Veranstalter, die sich seit Monaten vorbereiten."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare