Individualsport möglich, Gartenbad zu

Die Sportstätten der Gemeinde werden geschlossen. 

Nachrodt-Wiblingwerde – Die Beschlüsse müssen erst noch in die Corona-Schutzverordnung eingearbeitet werden, aber natürlich hat Bürgermeisterin Birgit Tupat mit ihrem Krisenstab die neuen Weichen gestellt. Was wird geschlossen?

Die Sportstätten werden zwar geschlossen, ein Individualsport ist aber möglich. Wer eine Chipkarte hat, kann auf das Gelände. „Wir haben die Vereine angeschrieben“, sagt Birgit Tupat. Der TuS Nachrodt hat direkt und ab sofort bis Ende November alle Gruppen gestoppt. 

Ob für die Schulkinder weiterhin Sport möglich ist, steht noch nicht fest. Man wartet auf Nachricht des Schulministeriums. Das Gartenhallenbad schließt ab Samstag.

 Die Gemeindebücherei und das Jugendzentrum bleiben geöffnet. „Da steht niemand Schlange“, sagt Birgit Tupat, die ihr Ordnungsamt mit weiteren Kräften aus dem Amtshaus erneut verstärkt. 

"Beutezug"

Die Kontaktbeschränkungen werden kontrolliert. So dürfen sich in der Öffentlichkeit maximal zehn Personen aus bis zu zwei Haushalten treffen. Obwohl erst am Montag die neue Verordnung in Kraft tritt, wird auch das Halloween-Fest am Samstag „unter die Lupe“ genommen. Möglich sind fünf Kinder, die unterwegs sein können. Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass es immer mehr Kinder sind, die dann auch von Erwachsenen begleitet werden. In der Facebook-Gruppe „Wir sind Wiblingwerder“ wurden die „Beutezüge“ diskutiert. „Ich werde ein paar Tütchen packen und sie unter der Dorflinde an die Wegweiser hängen“, verspricht eine Wiblingwerderin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare