Einrichtung geschlossen

Coronafall in der Kita: Wie geht‘s weiter?

Zahlreiche Eltern haben beim Umzug des Evangelischen Kindergartens Wiblingwerde in das Gemeindehaus geholfen.
+
Zahlreiche Eltern haben beim Umzug des Evangelischen Kindergartens Wiblingwerde in das Gemeindehaus geholfen. Nun ist die Kita geschlossen.

Wie geht‘s weiter im Kindergarten Wiblingwerde? Die Einrichtung ist wegen eines Coronafalls derzeit geschlossen. Die Eltern waren dringend auf neue Infos.

Nachrodt-Wiblingwerde – Die Eltern sitzen auf heißen Kohlen. Noch gibt es keine Nachricht, ob der evangelische Kindergarten Wiblingwerde am Montag (9. November) wieder öffnet, ob alle Erzieher und Kinder in Quarantäne müssen – oder vielleicht nur einige wenige.

Nachdem ein Kind positiv auf das Coronavirus getestet wurde, hatte der Trägerverbund „Tageseinrichtungen für Kinder“ die Einrichtung vorsichtshalber geschlossen, um auf weitere Nachrichten des Gesundheitsamtes zu warten.  Alle Entwicklungen und Neuigkeiten zum Coronavirus im MK lesen Sie in unserem News-Blog.

Coronavirus im Kindergarten: Gesundheitsamt ermittelt noch

„Ich weiß noch nichts“, sagt Geschäftsführerin Gela Mund. Auch die Pressestelle des Märkischen Kreises erklärt: „Es wird noch ermittelt.“ Man sei aufgrund der vielen Fälle etwas ins Hintertreffen geraten. In der Gemeinde gab es gestern 36 Infizierte, 22 Gesunde und 25 Kontaktpersonen.

Der Kindergarten ist derzeit stark gebeutelt. Erst musste er nach einem Wasserschaden ins Gemeindehaus umziehen, nun wurde er vorsorglich wegen des Corona-Falls geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare