Bundesstraße wird 14 Tage gesperrt

+
Hier beginnt der schlechte Straßenabschnitt. ▪

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Eine Lösung zum Ausbau der Bundesstraße 236 zwischen der „Rastatt“ und Obstfeld ist gefunden – sie lautet Vollsperrung. Zwar werden es viele Verkehrsteilnehmer begrüßen, dass dieser besonders schlechte Straßenabschnitt jetzt saniert wird; die Vollsperrung wird jedoch auch Beeinträchtigungen bringen.

Es gibt allerdings einen Lichtblick: Die Bauzeit ist auf zwei Wochenveranschlag und damit einigermaßen überschaubar. Nach der Planung beginnen die Arbeiten am 25. Juli und sollen am 5. August abgeschlossen werden. Anlieger und Anwohner wurden von der Gemeindeverwaltung mittlerweile über den bevorstehenden Baubeginn informiert.

Die Planung und Bauleitung aber liegt natürlich in Händen von Straßen NRW. Dort hieß es gestern, man habe im Vorfeld auch die Möglichkeit geprüft, die Straße nur halbseitig zu sperren. „Das geht aber nicht, dieser Abschnitt ist zu schmal“, begründete Straßen-NRW-Sprecher Michael Overmeyer die Vollsperrung des Abschnittes.

Vorgesehen ist eine so genannte Oberbausanierung. Das heißt, dass lediglich die Asphaltschichten erneuert werden.

Während der Bauzeit wird der Lkw-Verkehr mit einem Gewicht über 7,5 Tonnen großräumig um die Doppelgemeinde herum geführt, etwa über Ihmert. Für kleinere Fahrzeuge ist keine Umleitung vorgesehen. Deshalb werden sicher viele Autofahrer auf die Lösung kommen, die Baustelle über die Ehrenmalstraße zu umfahren. Die Anwohner sind bereits mit einem Schreiben der Gemeindeverwaltung darauf hingewiesen worden, dass dann mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen gerechnet werden muss.

Die Straße wird auf einer Länge von 500 Metern zwischen der „Rastatt“ und Altenaer Straße 4 (Höhe Metzgerei Böhland) erneuert. Als tägliche Bauzeit ist ein Zeitraum von 6 bis 22 Uhr vorgesehen – es wird sich also nicht um eine Nachtbaustelle handeln.

Im Bereich der unteren Ehrenmalstraße (bis zur Kreuzung Wiblingwerder Straße) wird einseitig ein Halteverbot angeordnet, das während der Bauphase die MVG-Linien 37 und 49 ebenfalls über diese Route rollen. ▪ tk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare