Bürger bleiben sachlich, fair und freundlich

+
Bürgermeisterin Birgit Tupat führte am Samstag sehr nette Gespräche mit den Besuchern des Cafés.

Nachrodt-Wiblingwerde - Bürgermeisterin Birgit Tupat musste schmunzeln: Der Bürgerin, die am Verkaufstresen der Bäckerei Hoberg ihr Anliegen für die Bürgermeisterinnensprechstunde vortragen wollte, konnte von der Bäckereifachverkäuferin schon geholfen werden.

„Die wissen über Ampel, Umleitung und Serpentinensperre ja auch gut Bescheid!“ erklärte Birgit Tupat schmunzelnd, was nicht heißen soll, dass sie die Dame nicht gern empfangen hätte. Die Verkehrsthemen sind natürlich aktuell, aber Schimpfe und Beleidigungen muss sich die Bürgermeisterin in ihrer Sprechstunde nicht anhören. „Es ist ja alles transparent kommuniziert worden und dass wir als Gemeinde keinen Einfluss auf die Entscheidungen vom Landesbetrieb Straßen.NRW haben, das verstehen die Nachrodt-Wiblingwerder.“ 

Überhaupt: „Shitstorms“, wie wüste Ärgertiraden im Neusprech heißen, erlebt Birgit Tupat bei ihren regelmäßigen Gesprächsangeboten im Café der Bäckerei nicht. „Ganz viele kommen auf ein freundliches Wort vorbei und wer ein Anliegen hat, trägt das sachlich vor. Ich notiere mir alles und im Amtshaus werden die Dinge dann bearbeitet.“

An Zeit und Ort hält die Bürgermeisterin fest: „Der Edekamarkt ist samstags ja stark frequentiert. Wenn ich einkaufen gehe, teilen mir viele Leute, denen ich begegne, auch mal eben am Einkaufswagen mit, was zu tun ist.“ Manches Thema kehrt auch immer wieder: Zum Beispiel an die fällige Reinigung des kleinen Wegs am Ehrenmal wurde am Samstag erinnert. „Meldung an den Bauhof geht Montag raus!“ versprach Tupat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare