Blutiger Zwischenfall in Wiblingwerde

Aggressiver Hund fällt sein Herrchen an

(Symbolfoto)

Nachrodt-Wiblingwerde - Ein 48-jähriger Hundehalter ist am Mittwochabend in Wiblingwerde von seinem Tier angegriffen und schwer verletzt worden. Der Zwischenfall hat sich nach Angaben der Polizei gegen 19.30 im Bereich Auf der Weide ereignet.

Der Hundebesitzer sei von einem Notarzt versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte ein Polizeisprecher mit. Eine Tierärztin habe den sehr aggressiven Hund – laut Papieren ein Pointer-Setter-Mischling, nach Einschätzung der Veterinärin aber eher ein Pitbull-Mix – betäuben müssen, erklärte er weiter. Das Ordnungsamt sorgte dafür, dass der Hund noch am Abend ins Tierheim gebracht und am Donnerstagmorgen eingeschläfert worden ist.

„Die Prognose, dass der Hund zu vermitteln gewesen wäre, war nicht gegeben. Wir mussten davon ausgehen, dass er auch gegen andere Menschen aggressiv wird“, erklärte Fachbereichsleiter Axel Boshamer von der Gemeindeverwaltung. Nach Rücksprache mit der Veterinärin sei die Einschläferung des Hundes die einzige Lösung gewesen, sagte Boshamer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.