Kontrollen an Silvester

In Nachrodt gab es nichts zu meckern

Rest Feuerwerk
+
Mit Feuerwerk hielten sich die Nachrodter zurück.

Ordnungsamtsleiter Sebastian Putz zeigt sich an Neujahr zufrieden: „Wir haben keine Verstöße in der Silvesternacht verzeichnet. Es war alles ruhig und friedlich.“

Nachrodt-Wiblingwerde - Überhaupt seien die Nachrodt-Wiblingwerder sehr umsichtig in Bezug auf Corona. Täglich begeben sich Teams des Ordnungsamts auf Streife. „Es ist immer einer aus dem Bereich Ordnungsamt und ein Kollege aus einem anderen Fachbereich unterwegs. So haben wir die Kontrollen zwischen den Tagen ganz gut aufgeteilt bekommen“, erklärt Sebastian Putz.

Verhaltene Böllerei

Bei den Fahrten durch die Doppelgemeinde wurden in der Regel keine Verstöße festgestellt. „Und wenn, waren es eher Dinge, die unbewusst geschahen und wirklich keine Absicht waren“, berichtet der Ordnungsamtschef. Der Klassiker sei die Missachtung der Maskenpflicht auf den Parkplätzen der Supermärkte. „Die Kunden kommen aus dem Geschäft und ziehen sich die Maske auf dem Weg zum Auto aus. Wenn wir sie darauf aufmerksam gemacht haben, dass auch auf dem Parkplatz Maskenpflicht besteht, haben sie sich entschuldigt und sie sofort wieder aufgesetzt“, erzählt Sebastian Putz.

So diszipliniert seien die Nachrodt-Wiblingwerder auch in der Silvesternacht gewesen, sagt Putz: „Die Knallerei war viel weniger als sonst und es war vor und nach Mitternacht kaum etwas zu hören.“ lm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare