Aus der Bibel lernen

Hier entstehen kleine Dinge zum Krach machen. ▪

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ 22 Kinder haben am Samstagvormitag am Kinderaktionstag der evangelischen Kirchengemeinde Nachrodt-Obstfeld teilgenommen. Veranstaltungsort war das Gemeindehaus an der Schillerstraße. Von Hartwig Bröer

Das Thema des Tages war die biblische Geschichte um David und Saul. David war Harfenspieler und es gelang ihm, mit seinem Instrument und seinen Liedern oftmals „gute Laune“ zu verbreiten.Saul dagegen war introviertiert und häufig sehr traurig. David nahm sich daher vor, Saul ein wenig „aufzuheitern“. Diese Geschichte, so Pfarrer Wolfgang Kube, sei die Grundlage dafür, eigene Stimmungen wahrzunehmen und sich auch die Anderer zu vergegenwärtigen. „Man muss lernen, anderen Menschen Hoffnung zu machen“, so Kube weiter. Die Geschichte der beiden Männer wurde den Kindern kindgerecht vermittelt. Das Thema wurde auf verschiedene Arten aufgearbeitet. Dazu bildeten sich mehrere Gruppen. Eine dieser Gruppen war damit befasst, sogenannte „Orff´sche Instrumente“ zu basteln. „Das ist eigentlich alles, was Krach macht“, erklärte Kube. Am Samstag bedienten sich die Kinder verschiedener, durchsichtiger Kunststoffbälle, die dann mit kleinen Holzkügelchen befüllt wurden. Anschließend wurden die Bälle beklebt, um sie dann der vorgesehenen Funktion zukommen zu lassen: Krach machen. An anderen Arbeitstischen ging es leiser zu. Dort wurden beispielsweise Notenschlüssel gebastelt, die die Verbindung zwischen der Musik und den verschiedensten Stimmungen wie Müdigkeit, Traurigkeit oder Fröhlichkeit aufzeigen sollten. Das Thema Fröhlichkeit wurde dabei durch die Rasseln eindrucksvoll vorgetragen.

Nebenan wurden „Smileys“ hergestellt, welche das bekannte, lächelnde Gesicht auf gelbem Grund zeigten. Auf den Mittagstisch kamen Äpfel und frisch geschabte Möhren. Auch Fladenbrot und Kräuterquark durften nicht fehlen. Der Kinderaktionstag findet etwa alle sechs Wochen statt, wird aber durch die Ferien unterbrochen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare