An der Brenscheider Mühle

Besondere Störche entdeckt: Unbedingt Abstand halten!

+
Diesen Schwarzstorch hat Ulrich Diez in der Nähe der Brenscheider Mühlööe fotografiert.

Nachrodt-Wiblingwerde – Drei  schwarze Störche sind an der Brenscheider Mühle gesehen worden. Denen sollte man auf keinen Fall zu nahe kommen.

Der weiße Storch steht für Glück und Kindersegen. Sein schwarzer, scheuer Verwandter soll angeblich das Unglück anziehen. Das glaubt Klaus Metzner aber nicht. Er hat im Bereich Brenscheider Mühle drei Schwarzstörche gesehen. „Ich habe sie mit dem Handy fotografiert, aber es sind nur drei Punkte darauf zu erkennen“, erzählt der Nachrodt-Wiblingwerder. 

Dem Lüdenscheider Fotografen Ulrich Diez hingegen gelang vergangene Woche eine gestochen scharfe Aufnahme von einem der Tiere. Zwei der majestätischen Vögel sind bereits in den vergangenen zwei Jahren in der Gemeinde aufgetaucht. Dass es jetzt drei sind, bedeutet Nachwuchs. 

Vier Paare im MK gesichtet

Und das ist eine gute Nachricht, denn der Schwarzstorch wurde im 19. Jahrhundert noch gejagt. Über Jahrzehnte waren die Störche verschwunden. Jetzt erholt sich der Bestand allmählich. Im Jahr 2006 wurden etwa 80 Brutpaare gezählt. 

Bei der Nabu-Mitmachzählung im Mai dieses Jahres wurden im Märkischen Kreis vier Schwarzstörche entdeckt. „Nach dem Nistplatz sollte man nicht gezielt suchen“, sagt Klaus Metzner. Der Vogel ist scheu und darf nicht gestört werden. Er richtet seine Kinderstube auf großen und abgelegenen Bäumen ein. 

Gut beobachten lässt sich der Zugvogel, der in Afrika nördlich des Äquators überwintert und zu seinem Standort immer wieder treu zurückkommt, beim Flug. 

Gut zu erkennen

Dabei wirkt er etwas urtümlich, weil das weiße Dreieck, das von der Rumpfunterseite und den Achselfedern gebildet wird, vom dunklen Gefieder deutlich absticht. „Es ist ein richtig großer Vogel. Dagegen ist ein Reiher klein“, erzählt Klaus Metzner, der selbst im Brenscheider Mühlental wohnt, und sich für Natur und Tiere interessiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare