1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Nachrodt-Wiblingwerde

Beschwerden über Wohnmobil-Dauerparker 

Erstellt:

Von: Susanne Fischer-Bolz

Kommentare

Einer der Wohnmobilstellplätze am Holensiepen wird durch einen Dauerparker belegt.
Einer der Wohnmobilstellplätze am Holensiepen wird durch einen Dauerparker belegt. © Fischer-Bolz, Susanne

Da parkt jemand und parkt und parkt. Sein Wohnmobil. Ärgerlich?

Nachrodt-Wiblingwerde – Könnte das Abstellen von Wohnmobilen am Holensiepen zeitlich befristet werden? Das ist nicht möglich, außer, man würde einen Parkscheinautomaten aufstellen, was wirtschaftlich keinen Sinn mache, wie Ordnungsamtsleiter Sebastian Putz während der Sitzung des Rates erklärte. Grund der Anfrage von Christian Pohlmann (SPD) war, dass es Beschwerden wegen eines Dauerparkers vor Ort gibt. Es gilt offiziell eine Kurzzeit-Regelung von 48 Stunden. „Der Parkplatz ist groß genug. Es gibt zwei Stellplätze und wenn sich ein Dritter daneben stellt, dann ist das so“, versuchte Sebastian Putz das Thema nicht so hoch zu hängen: „Wen stört das?“ Grundsätzlich sei es ein Fahrzeug unter 7,5 Tonnen, das allerorts abgestellt werden dürfe.

Stellplätze auch auf Rastatt-Parkplatz

Stellplätze für Wohnmobile gibt es auch auf dem Rastatt-Parkplatz, der trotz „Poller“ ohne Probleme zu befahren sei. Eine Beschilderung am Holensiepen mit dem Hinweis, dass sich dort kein Wohnmobil-Dauerparkplatz befindet, kann nicht aufgestellt werden, wie das Straßenverkehrsamt des Märkischen Kreises mitgeteilt hat. „Wir können das nicht ständig kontrollieren“, so Bürgermeisterin Birgit Tupat, und versprach: „Wir beobachten das aber“, während Christian Pohlmann anmerkte: „Wir haben zwei Stellplätze. Jetzt kommt einer daher, der sein Wohnmobil sonst irgendwo kostenpflichtig abstellen müsste, und parkt dort. Schade.“

Auch interessant

Kommentare