1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Nachrodt-Wiblingwerde

Baumpflanzaktion in Nachrodt

Erstellt:

Von: Susanne Fischer-Bolz

Kommentare

Knackig, lecker und kostenlos: Wenn die Bäume Früchte tragen, können sie von den Bürgern einfach abgepflückt werden.
Knackig, lecker und kostenlos: Wenn die Bäume Früchte tragen, können sie von den Bürgern einfach abgepflückt werden. © dpa-bildFunk

Obstbäume für das Gemeinwohl. Was wohl dahin steckt?

Nachrodt-Wiblingwerde – Es ist eine Aktion für Nachhaltigkeit und für das Gemeinwohl. Acht Obstbäume werden am Samstag, 29. April, in Nachrodt gepflanzt – und zwar auf öffentlichen Plätzen, dort, wo alle Spaziergänger Zugang haben. „Wahrscheinlich entlang der Lenne“, sagt Ratsherr Aykut Aggül. Die Standorte werden gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung ausgesucht. Aykut Aggül hat nämlich als Initiator der Nachbarshilfe „Jeder soll jedem helfen“ eine weitere Förderung aus dem Landesförderprogramm „2000 x 1000 Euro“ bekommen. Das Geld soll für die Pflanzaktion eingesetzt werden.

Bäume sind schon 1,80 Meter groß

„Obst für alle“ heißt das Motto. Gepflanzt werden Kirsch-, Apfel-, Birn- und Pflaumenbäume. Dabei sind die Bäume, die von einer Baumschule geliefert werden, bereits 1,80 Meter groß, „denn wir möchten, dass sie in eineinhalb oder zwei Jahren schon Früchte tragen“, so Aykut Aggül, der sich wohl bewusst ist, dass man junge Bäume nicht einfach irgendwo hinsetzen kann, sondern auch pflegen muss. Die Früchte aber kann dann irgendwann jeder abpflücken, der vorbeikommt, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. „Es sind Bäume für die gesamte Gemeinde.“ Wo und wann die Pflanzaktion stattfindet, wird noch bekanntgegeben, denn möglichst viele Bürger sollen dabei sein und tatkräftig mithelfen. Das Förderprogramm „2000 x 1000 Euro für das Engagement“ ist ein Ergebnis der Engagementstrategie für das Land Nordrhein-Westfalen. Seit 2021 werden jährlich 2000 Vorhaben zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements zu einem jährlich wechselnden Schwerpunktthema mit je 1000 Euro gefördert.

Auch interessant

Kommentare