Ostern wird bunt in Nachrodt-Wiblingwerde

Väter und Kinder werkelten - dabei erinnerten sich viele an ihre Jugend und das eigene Laubsägen. Foto: Hornemann

NACHRODT-WIBLINGWERDE - Ostern wird bunt und dekorativ in den Nachrodt-Wiblingwerder Haushalten, wo Mitglieder des Väter-Stammtischs der evangelischen Kirchengemeinde Nachrodt-Obstfeld leben. Alle zwei Monate treffen sich die Männer in der Wiblingwerder Dorfpizzeria, um Aktivitäten mit und für ihre Kinder zu planen.

Am Samstag entstanden schöne Dekorationen fürs Osterfest an der Laubsäge. Dazu nutzen die Familien die Werkstatträume des evangelischen Kindergartens Bachstraße.

Viel zu tun und viel zu lachen gab’s am Samstag beim Aussägen und Bemalen der Osterdekorationen im Familienzentrum. Seit anderthalb Jahren planen Nachrodt-Wiblingwerder Väter schon Aktionen wie diese für ihre Kinder. Entstanden ist der Stammtisch aus den Vater-Kind-Freizeiten, die von der Kirchengemeinde in Zusammenarbeit mit dem Haus Villigst in Schwerte angeboten werden. Seit vielen Jahren geht’s mit den Kindern auf Tour. Auch der Nachwuchs, der dem Kindergartenalter schon längst entwachsen ist, nimmt noch immer gern an den Wochenendfreizeiten teil. In diesem Jahr geht’s in Richtung Externsteine, wo die Väter und Kinder schöne Stunden mit Begleitung von pädagogisch geschultem Personal verbringen, die der Freizeit immer ein Thema mitgeben.

Um unabhängig von diesen Freizeiten weitere Aktivitäten planen zu können, riefen Väter aus der Doppelgemeinde vor anderthalb Jahren den Stammtisch ins Leben. Viele gute Freundschaften sind dadurch entstanden und Angebote geschaffen worden. Der evangelische Kindergarten bietet eine Herberge für die Aktivitäten, ist jedoch in diesem Fall nicht Ausrichter von Veranstaltungen. Auch Familien, die ihre Kinder in anderen Einrichtungen untergebracht haben oder mittlerweile nur noch schulpflichtige Kinder haben, sind willkommen beim Vater-Kind-Stammtisch.

Der trifft sich am 18. März um 20 Uhr wieder in der Wiblingwerder Pizzeria. Interessierte Väter sind herzlich willkommen. von Ina Hornemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare