1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Nachrodt-Wiblingwerde

Bahnübergang Helbecke: Es dauert noch

Erstellt:

Von: Susanne Fischer-Bolz

Kommentare

Autofahrer müssen sich noch gedulden. Der Bahnübergang Helbecke ist noch nicht freigegeben.
Autofahrer müssen sich noch gedulden. Der Bahnübergang Helbecke ist noch nicht freigegeben. © Fischer-Bolz, Susanne

Der Umbau des Bahnübergangs Helbecke ist abgeschlossen. Doch die Öffnung verzögert sich.

Nachrodt-Wiblingwerde –Wie ein Bahnsprecher auf Anfrage der Redaktion mitteilt, wird der Bahnübergang Helbecke erst am 26. August gegen 12 Uhr nach der Abnahme freigegeben. Ursprünglich – wie berichtet – war von einer Woche früher die Rede. Der Bahnübergang wurde im Rahmen des „Schnellläuferprogramms Finnentrop“ mit einer neuen Bahnübergangsanlage ausgerüstet, sowie nach dem heutigen Standard ausgeweitet und vergrößert, „damit für die dort verkehrenden Fahrzeuge eine konfliktfreie Begegnung möglich ist“, so der Bahnsprecher. Dafür wurde unter anderem im Vorfeld das im Weg stehende Trafohäuschen versetzt. Über die Kosten der Baumaßnahme schweigt die Bahn.

Lkw frei für Anlieger

Lkw mit Normlänge (16,50 Meter/Sattelzug) dürfen die Opperhusener Straße und den Kreinberger Weg nach Freigabe des Bahnübergangs nutzen. Im Helbecker Weg gibt es Beschränkung auf zehn Meter unter anderem für Müllfahrzeuge, „da die dahinter liegenden Straßen ebenfalls nicht mehr zulassen“, so der Bahnsprecher. Er ergänzt: „Da es sich beim Kreinberger Weg und der Opperhusener Straße um Straßen mit Sackgassen handelt beziehungsweise diese nur die Ortsteile anbinden, erhalten sie, um einen Lkw-Durchgangsverkehr zu vermeiden, den Zusatz „Lkw frei für Anlieger“.

Auch interessant

Kommentare