1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Nachrodt-Wiblingwerde

Bagger trifft Stromleitung - Brenscheider Mühle wieder nur mit Notstrom

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Susanne Fischer-Bolz

Diese Brücke über den Nahmer Bach Richtung Ölmühle muss abgerissen werden. Bei den Arbeiten wurde ein Stromkabel beschädigt.
Diese Brücke über den Nahmer Bach Richtung Ölmühle muss abgerissen werden. Bei den Arbeiten wurde ein Stromkabel beschädigt. © Schmitz-Machelett, Lydia

Bei Abbrucharbeiten einer Brücke hat ein Bagger eine Stromleitung getroffen. Niemand wurde verletzt, doch die Brenscheider Mühle muss nun mit Notstrom auskommen - schon wieder.

Nachrodt-Wiblingwerde – Das war eine gefährliche Situation: Bei Abbrucharbeiten an einer vom Unwetter zerstörten Brücke über den Nahmer Bach – die erste auf dem Weg links Richtung Ölmühle – wurde ein 10-KV-Kabel beschädigt. „Es ist zum Glück niemandem etwas passiert“, sagt Marc Trappe vom Bauamt der Gemeinde, „aber leider müssen wir die Brenscheider Mühle nun mit einem Notstromaggregat versorgen.“

Wie bereits nach der Flut, die de Mühlen massiv traf. Die Stadtwerke Iserlohn haben nun sofort geholfen, um die Notversorgung sicherzustellen. Zwischenzeitlich war auch die Kleinkläranlage ohne Strom.

Nach der Flut: Brücke nicht zu retten

Das Notstromaggregat läuft rund um die Uhr, hat aber den Nachteil, dass es zwar schallgedämmt ist, aber trotzdem Lärm macht. „Leider blieb uns nichts anderes übrig“, sagt Marc Trappe. Das Bauunternehmen werde an der Brücke auf jeden Fall mit Vollgas arbeiten. Ein Statiker hatte die Brücke begutachtet. Sie darf nicht mehr belastet werden und ist nicht mehr zu retten. Der Bach soll dort nun mit einem Provisorium verrohrt werden, bis eine neue Brücke gebaut werden kann.

Auch interessant

Kommentare