Kleinwagen kollidieren frontal auf der B236 

+

[Update, 19.50 Uhr] Altena/Nachrodt - Die B236 zwischen Nachrodt und Altena war am frühen Mittwochabend  nach einem Unfall, bei dem zwei Kleinwagen frontal zusammenstießen, im Bereich des Viadukts komplett gesperrt. Die Ausweichstrecke über den Knerling war überlastet. 

Wie die Polizei mitteilt, geriet eine 38-jährige Autofahrerin mit ihrem Pkw unter einer Eisenbahnbrücke in den Gegenverkehr. Sie kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Wagen einer 29-Jährigen. 

Beide Frauen wurden zum Glück nur leicht verletzt und konnten das Krankenhaus jeweils nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Bei der Unfallverursacherin allerdings hatten die Polizeibeamten vor Ort Alkoholgeruch wahrgenommen und einen Atemalkoholtest durchgeführt. Der Test fiel "deutlich positiv" aus, hieß es in der Leitstelle. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein der Frau sichergestellt. 

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 8.000 Euro; beide Fahrzeuge gelten als wirtschaftlicher Totalschaden. 

Die Sperrung der B236 dauerte bis kurz nach 18 Uhr an. Zur Herkunft der beiden Unfallbeteiligten konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare