Für Vorschulkinder

Awo-Kita: Besondere Party zum Abschied

Übernachtungsparty für die Vorschulkinder in der Awo-Kita in Nachrodt
+
Übernachtungsparty für die Vorschulkinder in der Awo-Kita in Nachrodt

So eine Party gab es ewig nicht mehr in der Awo-Kita Nachrodt: Die Vorschulkinder durften eine ganze Nacht dort verbringen.

Nachrodt-Wiblingwerde – Heiter und sorglos. Fröhlich und unbeschwert: So verabschiedeten sich die 14 Vorschulkinder aus der Awo-Kita. Mit einem spannenden Übernachtungsfest endete ihre Kindergartenzeit.

Groß war die Aufregung, als die Mädchen und Jungen mit ihren Kuscheltieren, Schlafsäcken, Luftmatratzen und Taschenlampen in die Kita an der Geschwister-Scholl-Straße kamen. „Sie durften alles machen, was sie wollten, ohne aufzuräumen“, erzählt Erzieherin Mona Schmöle schmunzelnd. Nachdem es monatelang coronabedingt nur feste Gruppen und klare Vorgaben gab, wer wann wo spielen konnte, durfte nun das ganze Kindergartengebäude erobert werden.

Pikachu statt schlafen

Zuvor hatten die Eltern Coronatests bei ihren Schützlingen vorgenommen, so dass einem unbeschwerten Tag nichts im Wege stand. Dank der Spende einer Oma wurden Pizzen bestellt, dann ging es in den Wald, wo die Ferngläser für viele Beobachtungsstationen zum Zug kamen.

An schlafen war natürlich überhaupt nicht zu denken, deshalb gab es abends noch einen Film für die Kinder aus der Raben-, Igel- und Hasengruppe: Pikachu hatten sich die Vorschulkinder ausgesucht. Als es irgendwann „ab in die Federn“ ging, gab es keine Tränen und kein Kind hatte Heimweh. „Wir sind sehr froh, dass wir den Kindern ein Übernachtungsfest ermöglichen konnten“, sagt Mona Schmöle. Seit 2014 hatte es das in der Einrichtung nicht mehr gegeben – und es stand auch jetzt lange auf der Kippe. Als Abschiedsgeschenke gab es neben den Kindergartenmappen auch Schultüten mit kleinen Überraschungen. Alle Kinder werden die Grundschule Nachrodt besuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare