Auseinandersetzung auf dem Spielplatz

Streit eskaliert: Nachrodter (23) zückt Messer

Polizei - Symbolbild
+
Die Polizei wurde zum Spielplatz Dümperleie gerufen.

Nachrodt-Wiblingwerde – Ein Streit unter mehreren Männern ist am Donnerstagabend eskaliert. Auf dem Spielplatz Dümperleie kam es gegen 18 Uhr zu einem Streit unter den Nachrodtern. Im Verlaufe des Streits soll ein 25-jähriger Mann einen anderen beleidigt haben. „Die Hintergründe sind unklar“, sagt die Polizei, die hinzugerufen wurde.

Die Beamten nahmen eine Anzeige auf und schickten die Streithähne nach Hause.

Doch damit war die Sache nicht erledigt: Um 22 Uhr trafen sich die Männer nochmal, diesmal an der Ehrenmalstraße, Ecke Hagener Straße. „Hier hatte man sich mit mehreren Personen zur Klärung des Streits getroffen“, berichtet die Polizei.

Das funktionierte nicht. Der Streit eskalierte derart, dass ein 23-Jähriger plötzlich ein Messer zog und damit einen 25-Jährigen attackierte. Der Mann flüchtete, verletzt wurde niemand. Er rief die Polizei. „Bei der Anzeigenaufnahme wurde weder ein Messer gefunden, noch wollten Zeugen davon wissen, eines gesehen zu haben“, sagt die Polizei. Sie ermittelt wegen Beleidigung und versuchter gefährlicher Körperverletzung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare