Archiv – Nachrodt-Wiblingwerde

B236: Termin für Aufhebung der Vollsperrung steht fest

B236: Termin für Aufhebung der Vollsperrung steht fest

Erschöpfte Autofahrer in endlosen Staus, genervte Anwohner: Seit Ende März gilt die Vollsperrung der B236 in Nachrodt. Jetzt ist ein Ende in Sicht.
B236: Termin für Aufhebung der Vollsperrung steht fest
Schwein gehabt? Von wegen: Der Kampf ums Überleben

Schwein gehabt? Von wegen: Der Kampf ums Überleben

„Schwein gehabt“, sagt man gern. Und wahrscheinlich stammt die Redewendung aus dem Mittelalter, als der Letzte bei sportlichen Wettkämpfen ein Schwein als Trostpreis bekam. Etwas Wertvolles damals. Heute ist das Image des Schweins im Keller. Und …
Schwein gehabt? Von wegen: Der Kampf ums Überleben
Stadtradeln: Nur sieben Leute/ Angst vor B236?

Stadtradeln: Nur sieben Leute/ Angst vor B236?

Radeln macht glücklich, sagen die einen. Aber doch nicht in Nachrodt, meinen die anderen. Tatsächlich ist gerade die Doppelgemeinde für alle Fahrradfahrer eine Herausforderung, wenn sie nicht gerade in den Wäldern unterwegs sind. Ob sich deshalb …
Stadtradeln: Nur sieben Leute/ Angst vor B236?

Walzwerke: Vision vom grünen Unternehmen

Ab Mittwoch, 27. Juli, fließen durch Nord Stream 1 nur noch 20 Prozent der möglichen Gasmenge. Die Alarmglocken schrillen. Die Industrieunternehmen erarbeiten Notfallpläne. Und haben auch Visionen - wie die Walzwerke Einsal. Dort gab es jetzt hohen …
Walzwerke: Vision vom grünen Unternehmen

Großer Unbekannter interessiert sich für Gastronomie an der Lenne

Wird es eine Gastronomie an der Lenne geben? Das Warten nimmt kein Ende. Es gibt aber einen großen Unbekannten.
Großer Unbekannter interessiert sich für Gastronomie an der Lenne

Geplagte Mieter vom Nachrodter Feld: Der Ärger geht weiter

„Der Albtraum geht weiter“, sagt Beate Ehlers. „Es ist alles so undurchsichtig“, findet Jennifer Niemann. Die beiden Mieterinnen vom Nachrodter Feld sprechen all den anderen aus der Seele. Obwohl sie Rechtsanwalt Armin Speckmann an ihrer Seite …
Geplagte Mieter vom Nachrodter Feld: Der Ärger geht weiter

Die Schönheit kommt mit Wucht

Die Kleinen sehen wirklich ziemlich mitgenommen aus, ihre wahre Schönheit kommt später. Dann aber mit Wucht. Nachwuchs gibt es bei Vögeln von Norbert Grebe. In seinen Volieren hat der Rennerder Hobbyzüchter eine ganze Schar von Federvieh. Und …
Die Schönheit kommt mit Wucht

19-Jähriger Nachrodter schwer verletzt

Ein tragischer Unfall ereignete sich in der Nacht zum Sonntag, 24. Juli, in der Burgstadt. Dabei wurde ein junger Nachrodter schwer verletzt.
19-Jähriger Nachrodter schwer verletzt

Post-Covid: „Ich sitze hier und kann nichts mehr“

Als Heidrun Mesenhöller mit dem Wäschekorb unterm Arm um die Ecke kommt, sieht sie aus, wie eine Frau in den besten Jahren. Nichts deutet auf den ersten Blick drauf hin, dass sie so gar keine Bäume mehr ausreißen kann, dass jede Minute „der Stecker …
Post-Covid: „Ich sitze hier und kann nichts mehr“

Sanierung des Gartenhallenbades: Es kann losgehen

„Wir rödeln wie die Verrückten“, sagt Bürgermeisterin Birgit Tupat auf die Frage, wann die Sanierung des Gartenhallenbades beginnt. Während jeder Unbeteiligte vermuten könnte, dass seit Ewigkeiten nichts passiert, verkündet die Verwaltungschefin …
Sanierung des Gartenhallenbades: Es kann losgehen

Bilder und Pflanzen kommen mit: Bürgermeisterin räumt ihr Büro

Die Bilder kommen alle mit. Die Pflanzen natürlich auch. Bald kann Nachrodt-Wiblingwerdes Bürgermeisterin Birgit Tupat die Kartons packen – ebenso wie alle Verwaltungsmitarbeiter, die jetzt noch im Amtshaus arbeiten.
Bilder und Pflanzen kommen mit: Bürgermeisterin räumt ihr Büro

Kein Bierchen an der Lenneterrasse

Man munkelte es schon in Nachrodt: In diesem Jahr gibt es keine Sommerbewirtung des Kulturschocks – weder an der Lenneterrasse noch auf dem Kirchplatz.
Kein Bierchen an der Lenneterrasse

Neue Stromleitung: Post für die Anwohner

„Amprion ist ja schon richtig fleißig. Wenn man über die Höhen fährt – da gibt es schon einige lohnenswerte Motive“, schreibt Roman-Alexander Becker der Redaktion und ist nicht der Einzige, der den Baufortschritt spannend findet.
Neue Stromleitung: Post für die Anwohner

Unkraut allerorts: Bürger müssen rupfen und zupfen

Es grünt so grün, es wächst allerorts. Auch aus allen Ritzen, an Bordsteinen, auf Gehwegen. Und wie in jedem Jahr regen sich viele Bürger über die „verkommene“ Gemeinde auf, viele andere aber auch nicht. Wer ist der Buhmann? Ist es tatsächlich der …
Unkraut allerorts: Bürger müssen rupfen und zupfen

Eine Königin mit braunen Beinen

Es summt und brummt im verwunschenen Garten mitten in Nachrodt. Es ist eine Idylle mit einem Teich, Blumen, Bäumen und Sträuchern. Dort ist nichts akkurat, eher verzaubernd. Und genau dort fühlen sich die Bienen pudelwohl. Allerdings mögen sie …
Eine Königin mit braunen Beinen

Waldbrandgefahr: Die Zeichen stehen auf Rot. Knallrot.

Die Zeichen stehen auf Rot. Knallrot. Sowohl der Waldbrandgefahrenindex als auch der Graslandfeuerindex haben die Stufe 4 (von 5) erreicht. 70 Prozent der Gemeindefläche in Nachrodt-Wiblingwerde ist Waldgebiet, umso besorgter sind die Einsatzkräfte …
Waldbrandgefahr: Die Zeichen stehen auf Rot. Knallrot.

Spannende Ausflüge mit dem 9-Euro-Ticket

Wenn Kinder spielen, sammeln sie Schätze. Wenn sie unterwegs sind, sammeln sie Eindrücke noch und nöcher. Im Kletterwald, in der Dechenhöhle, im Freilichtmuseum, in der Phänomenta, im Planetarium und im Zoo waren die Ferienkinder der OGS. Die Zeit …
Spannende Ausflüge mit dem 9-Euro-Ticket

Das gibt es doch nicht: Gaby Beil geht

„Ach wie schade.“ Das werden ihr die Bürger zurufen, um gleich hinterher zu schieben: „Das ist ja kaum zu glauben.“ Gaby Beil, Leiterin der Bücherei, geht in den Ruhestand. Genauer: Sie ist es eigentlich schon
Das gibt es doch nicht: Gaby Beil geht

Zustand der Grünflächen „ist katastrophal“

Aykut Aggül, fraktionsloses Mitglied des Gemeinderates, schlägt Alarm. Für ihn ist der Pflegezustand der Grünflächen in Nachrodt-Wiblingwerde „katastrophal“.
Zustand der Grünflächen „ist katastrophal“

Gesperrte B236: Gute Nachricht für alle Autofahrer nach letzter Sprengung

Ein lauter Knall. Und eine kleine Staubwolke. Nach wenigen Sekunden ist alles vorbei. Sprengmeister Uwe Langguth läuft zum Ort des Geschehens, nickt zufrieden und meint: „Jetzt könnt ihr gucken kommen.“ Und für alle Autofahrer, „Im-Stau-Sitzer“, …
Gesperrte B236: Gute Nachricht für alle Autofahrer nach letzter Sprengung