Von der neuen Tankstelle und einer fehlenden Haube

An der Altenaer Straße sprühen die Funken.

NACHRODT-WIBLINGWERDE - Es macht fast Spaß zuzugucken: So zügig geht es an der Baustelle für die neue Aral-Tankstelle an der Altenaer Straße voran. Eröffnung soll – wenn alles klappt – am 1. Dezember sein.

„Wir sind etwa zwei Wochen im Rückstand“, sagt Peter Meier, der aber durchaus zufrieden mit dem Baufortschritt ist. Aktuell wird die Waschanlage vorinstalliert, die Endmontage ist in zwei Wochen. Insgesamt drei Tankinseln wird es geben – und an jedem Stellplatz sind alle Produkte erhältlich. Zukünftig können dann sechs Autos gleichzeitig tanken.

Peter Meier hat bereits neue Mitarbeiter eingestellt. „Aber wir suchen noch Personal für die Fahrzeugvorwäsche. Denn nach dem Umbau wird jedes Auto künftig vorgewaschen, bevor es in die neue Waschhalle rollt.

„Leute dafür zu bekommen, gestaltet sich schwieriger als gedacht. Wir haben noch eine Anzeige im AK geschaltet und hoffen, dass sich noch jemand melden. Das Problem ist, dass die meisten Schüler oder Studenten Interesse haben, sie aber vormittags nicht können.“

Und noch ein anderes, klitzekleines Problem tut sich gerade auf: Der Lieferant für eine große Glashaube, die in der Mitte des Tankstellendaches installiert werden soll, hat einen Rückzieher gemacht. „Es kann also sein, dass es bis zur Neueröffnung noch nicht fertig ist und wir erst einmal mit einem Provisorium leben müssen“, erzählt Peter Meier.

Heute arbeiten übrigens wieder die unterschiedlichsten Gewerke Hand in Hand: der Eisenleger, der Elektriker, der Innenausbauer.

Der größte Aufwand des Vorhabens wird sicherlich noch das Gießen des Betons. Die Fahrbahn wird nicht gepflastert, sondern wird eine reine Betonfläche, die Dehnungsfugen bekommt. Da darf es nicht regnen. Und auch nicht zu kalt sein. Eine sportliche Herausforderung im November.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare