Stephan Schnabel dreht mit einer Drohne

Imagefilm für Angelverein

Stephan Schnabel hat den neuen Angler-Imagefilm für den Angelfischerverein gedreht.

Nachrodt-Wiblingwerde - Romantischer geht es kaum: Die Sonne strahlt auf das Gewässer, wirft Schatten auf die Felsen. Die Lenne glitzert. Die Fliegenfischer stehen hüfttief im Wasser. Gemeinsam die Natur erleben. Mitten in Nachrodt. 

Der Angelfischerverein zeigt die Schönheiten und Besonderheiten in einem eigenen Imagefilm. 

Gedreht hat ihn Stephan Schnabel. „Angeln ist ein eher ruhiger Sport. Dementsprechend gibt es keine Actionbilder“, erzählt der Angler, der sich auch um die Homepage des Vereins kümmert. 

Mit ruhigen, fast mystischen Klängen unterlegt, sieht der Zuschauer 7,5 Kilometer Angel-Freude in bewegten Bildern. 

Das Vereinsgewässer beginnt am Ortsausgang Altena an der Eisenbahnbrücke und fließt entlang der B236 bis zur Lasbecker Brücke Ortsausgang Nachrodt–Wiblingwerde. 

„Ich habe natürlich nur Angler aufgenommen, die auch vorher Bescheid wussten. Sie haben sich auch schön im Wasser positioniert“, lacht Stephan Schnabel. 

Drohne hätte fast das Zeitliche gesegnet 

Seine Drohne hätte allerdings fast das Zeitliche gesegnet. Denn der erste Film-Versuch landete in der Lenne. „Die Drohne hatte sich in einem Busch verfangen und plötzlich lag sie im Wasser. Zum Glück nah am Ufer. Ich bin dann sofort hinterher gesprungen“, erzählt der Angler, der seine Drohne dann Zuhause zerlegte und mit dem Föhn trocknete. 

Da man seiner Meinung nach kaum wirklich sinnvolle Dinge mit einer Drohne machen kann, und es viele Bestimmungen und Auflagen gibt, hatte der 41-Jährige die – tatsächlich geniale – Idee für den Imagefilm, der jetzt auf der Angler-Homepage unter www.afv-nachrodt.com zu sehen ist: ruhige Angelplätze zum Entspannen, tiefe Gewässer zum Ansitzangeln, ideale Plätze für Spinnfischer, Bilder vom Kolk und der Fischtreppe und hinter Bäumen, Bäumen und nochmals Bäumen ein herrlicher Blick auf die Gemeinde. 

Landschaft zum Verlieben 

Die Bilder der Drohne offenbaren aus luftiger Höhe eine Landschaft zum Verlieben. Es sind übrigens meistens Forellen, die die Angler aus dem Wasser ziehen. Stephan Schnabel liebt sie geräuchert. 

Seit seinem achten Lebensjahr ist er Angler. „Ich habe zwar zwischendurch ein paar Jahre pausiert, aber eigentlich bin ich schon ewig im Angelfischerverein.“ 

Das Video ist übrigens auch zum Runterladen. Und für Nichtmitglieder gibt es Informationen über Tagesscheine und Übernachtungsmöglichkeiten für einen Kurz-Angel-Tripp in Nachrodt-Wiblingwerde. 

Zwei neue Termine 

Für die Mitglieder gelten aktuell zwei neue Termine: Am 26. August steht die dritte Lennereinigung an. Beginn ist um 13 Uhr. Treffpunkt ist der alter Bahnhof in Nachrodt. Einen Tag später ist Sommerangeln. Beginn ist um 7.30 Uhr. Treffpunkt: Rückhaltebecken Einsal.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare