Lockerung der Corona-Regeln

Amtshaus öffnet wieder: Termine schon weit im Voraus ausgebucht 

Im Bürgerservice in Nachrodt: Mark Wille und Ortrud Itzigehl.
+
Im Bürgerservice in Nachrodt: Mark Wille und Ortrud Itzigehl.

Das Amtshaus in Nachrodt öffnet wieder die Türen. Trotzdem sollten Bürger lieber einen Termin vorab vereinbaren. Die nächsten 14 Tage sind die schon ausgebucht. Vor allem Reisepässe sind begehrt.

achrodt-Wiblingwerde – „Es ist offen“, ruft Ortrud Itzigehl als es klingelt. Dass die Amtshaustüren ab sofort nicht mehr verschlossen sind und Bürger einfach hineinspazieren können, muss sich erst noch herumsprechen. Dennoch gilt: Am besten weiterhin online einen Termin beim Bürgerservice vereinbaren.

„Wir sind für die nächsten 14 Tage ausgebucht“, erzählt Mark Wille von einem großen Andrang. Soll heißen: Wer keinen Termin hat, muss entweder lange Wartezeiten in Kauf nehmen oder kommt vielleicht sogar gar nicht dran. Zudem darf man nicht im Flur warten, weil eben dieser viel zu eng ist. Letztlich muss man ohne Termin also doch vor der Tür stehen. Und: Nicht mehr als vier Bürger dürfen zeitgleich im Bürgerbüro anwesend sein.

Ferienzeit: Reisepässe boomen

Im Moment wollen viele Bürger neue Reisepässe. Kurz vor dem Urlaub haben sie entdeckt, dass die Pässe abgelaufen sind. Das ist nicht unbedingt verwunderlich, zumal Reisepässe oft ein vergessenes Dasein führen und erst wieder herausgekramt werden, wenn der Urlaub schon gebucht ist.

Aber sind die Ferien dann noch zu retten? Ganz dringend und ganz schnell suchen die Bürger einen Termin im Bürgerservice. „Wir haben bisher immer helfen können“, sagt Mark Wille und ergänzt: „Es gibt beispielsweise einen Express-Reisepass, der innerhalb von drei Tagen da ist.“ Der Express-Reisepass hat keine Nachteile, ist ebenso zehn Jahre gültig, kostet nur viel mehr – und zwar 92 Euro.

Einbürgerung dauert rund zwei Stunden

Kinderreisepässe (bis elf Jahren) oder auch ein vorläufiger Personalausweis können im Bürgerservice direkt ausgestellt werden. Wer innerhalb der Europäischen Union reist, benötigt nur einen Personalausweis. Ein vorläufiges Dokument ist maximal drei Monate gültig. Man bekommt es nur, wenn man gleichzeitig einen normalen Personalausweis beantragt.

Dass es im Bürgerservice nicht nur um Passangelegenheiten geht, versteht sich von selbst. Die meiste Zeit, nämlich zwei Stunden, planen die Mitarbeiter für einen Einbürgerungsantrag ein. Ummeldungen gehen dagegen schnell, für Anmeldungen wird eine dreiviertel Stunde benötigt.

Aufatmen nach Corona-Kontrollen und Co.

Die Lockerungen im Rahmen der Coronaschutzverordnung werden mit gemischten Gefühlen betrachtet. „Ein bisschen Normalität ist gut und das muss auch so sein. Leider Gottes glaube ich, dass wir im Oktober wieder zurückfahren müssen“, sagt Ordnungsamtsleiter Sebastian Putz und ist im Moment froh, dass er sich nicht täglich sechs, sieben Stunden um das Thema Corona kümmern muss. „Wir können Liegengebliebenes etwas aufarbeiten“, sagt Sebastian Putz und spricht unter anderem von Gebührenkalkulation, klassischer Aktenführung, vom Gewerberegister oder dem neu aufgelegten Glücksspielsstaatsvertrag.

Auch der klassische Außendienst ist wieder möglich – zu Schuldnern gehen, sich den Verkehr vor den Kindergärten anschauen, das spießende Grün vor den Grundstücken in Augenschein nehmen. „In den Zeiten, in denen wir abends noch Kontrollen gefahren sind, sind die Stapel auf dem Schreibtisch immer größer und größer geworden“, so Sebastian Putz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare