„Alt trifft Jung“ stößt auf großes Interesse

Die gemeinsam verbrachte Zeit macht Kindern wie Senioren Spaß.

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Die Offene Ganztagsgrundschule Nachrodt und das Nachrodter Perthes-Haus bringen Generationen zusammen. Momentan läuft eine Ferienaktion der Grundschule, die unter dem Motto „Alt trifft Jung“ steht.

Einen Bastelnachmittag haben die Sechs- bis Zehnjährigen mit den Bewohnern bereits zusammen verbracht – und die Begeisterung war auf beiden Seiten recht groß, wie Silke Mangels, Sozialdienstleiterin des Perthes-Hauses, und OGS-Leiterin Svenja Schäfer erzählen. „Sowohl unsere Bewohner als auch die Kinder haben schon nach einander gefragt“, freuen sich die beiden Frauen, dass die Zusammenführung der Generationen auf Interesse stößt. Svenja Schäfer ist davon überzeugt, dass ihre Schützlinge durch den Umgang mit älteren Menschen ihre Sozialkompetenz ausbauen können, denn sie lernen, Rücksicht auf andere zu nehmen. Silke Mangels weiß die Tatsache zu schätzen, dass die Perthes-Haus-Bewohner Dank des Kinderbesuchs Kontakt nach außen und neue Anregungen bekommen.

Am Donnerstag bekamen die Senioren erneut Besuch von den Ferienkindern – diesmal kamen jede Menge Gesellschaftsspiele auf den Tisch. Bei „Mensch ärgere dich nicht“ oder „Bingo“ stand somit weniger das Gewinnen im Vordergrund als vielmehr die Gemeinschaft. „Einige unserer Kinder haben zwar keine Großeltern mehr, aber dennoch Freude am Kontakt zu älteren Menschen“, weiß die OGS-Leiterin aus Erfahrung. Ähnliches berichtet auch die Sozialdienst-Leiterin. „Der Kinderbesuch sorgt bei unseren Bewohnern für Abwechslung und Ablenkung.“ Auch unter den Senioren gibt es viele, die keinen oder nur wenig Kontakt zu ihren Familien haben.

Um die frisch geknüpften Verbindungen weiterhin mit Leben zu füllen, planen Perthes-Haus und Grundschule, den Kontakt auch nach der Ferienaktion aufrecht zu erhalten. Wie das geschehen kann, ist zwar noch nicht genau geklärt, sicher ist aber schon jetzt, dass es regelmäßige Wiedersehen geben wird. ▪ sr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare