Gut aufgetischt beim „Miteinander essen“

+
In netter Gemeinschaft gut gegessen: Darüber freuten sich alle Gäste.

Nachrodt-Wiblingwerde  "Miteinander essen, füreinander da sein": Der Name klingt für manche verwunderlich. Aber die Aktion ist ein Selbstläufer und macht viele Menschen glücklich.

 Die Nachrodt-Wiblingwerder hatten ordentlich Hunger mitgebracht. Denn inzwischen hat es sich herumgesprochen: Wer zu Gisela Gundermann und Norbert Grebe zum Essen kommt, dem wird gut aufgetischt. Das Konzept von „Miteinander essen – füreinander da sein“ hat sich in der Gemeinde etabliert.

„Wir machen es jetzt bereits das siebte Mal und das nächste Essen ist bereits geplant“, freute sich Gisela Gundermann. Die Organisatorin hatte wenig Zeit für einen Plausch, denn der Raum der Cafeteria in der Lennehalle war voll. Ohne ein großes Team aus ehrenamtlichen Helfern wäre die Veranstaltung wohl nicht zu stemmen. Während es sich die Gäste gemütlich machten und die Geselligkeit genossen, kam das Team ins Schwitzen. „Es ist ein ständiges Kommen und Gehen. Servieren, abräumen und die anderen möchten noch einen Nachschlag“, erzählte Helferin Barbara Kreft während sie die Reibeplätzchen servierte. Draußen backten Norbert Grebe und Dieter Nölke was das Zeug hielt. „Der erste Zehn-Liter-Eimer ist schon weg und wir haben gerade einmal 12.15 Uhr“, freute sich Grebe.

Das nächste gemeinsame Essen in der Lennehalle wird am Samstag, 9. November, serviert. Dann gibt es Erbsensuppe.

lm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare