Bläserkreis hat sich prima entwickelt

Eine junge Truppe ist der Bläserkreis der evangelischen Kirchengemeinde. Alle 14 Tage treffen sich die Musiker zur Probe mit Frank Schulte.

Nachrodt-Wiblingwerde -   Die Evangelische Kirchengemeinde Nachrodt-Obstfeld lädt ein zum Gottesdienst am vierten Advent, also am Sonntag, 21. Dezember, um 10 Uhr in der Evangelischen Kirche zu Nachrodt.

Der Gottesdienst wird musikalisch begleitet von dem Bläserkreis der Gemeinde. Es handelt sich um eine vergleichsweise junge Gruppe, die erst seit 2010 als solche zusammengefunden hat. Ins Leben gerufen wurde der Bläserkreis durch Organist Frank Schulte. Und der ist als erfahrener Kirchenmusiker und Organist froh, dass sich die Gruppe eines recht langen Lebens erfreut. „Es ist toll, wenn man Kinder und Jugendliche so lange bei der Stange halten kann.“ Bei der Gründung des Ensembles waren die meisten Anfänger und haben tapfer durchgehalten – entsprechend haben sich die musikalischen Fähigkeiten kräftig verbreitert und vertieft. „Jetzt kann man mit denen schon richtig gute Musik machten“, freut sich der Mentor des Bläserkreises.

Im Gottesdienst am Sonntag werden natürlich in erster Linie klassische sakrale Titel im Mittelpunkt stehen, aber die jungen Musiker beherrschen mittlerweile auch Jazziges und sehr populäre Filmmusik.

Derzeit besteht das Ensemble aus fünf Mitgliedern; zwei Posaunen, zwei Klarinetten und einem Saxophon. Da muss Frank Schulte bei manchen Titeln durchaus Einfallsreichtum zeigen, damit das Arrangement stimmt, „aber wir machen das Unmögliche möglich“, meint der Organist mit einem Lächeln. Trotzdem wäre Schulte froh, wenn sich der eine oder andere Neuzugang finden würde. Eine Trompete oder ein Horn würden zum Beispiel prima zur Besetzung passen. Man probt übrigens alle 14 Tage samstags um 10 Uhr in der Kirche bzw. im benachbarten Gemeindehaus. Dabei stimmen sich die Teilnehmer kurzfristig ab. Voraussichtlich am 10. Januar gehen die Proben weiter. - Thomas Keim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare