Baugrund-Untersuchung in Nachrodt

B 236: Sperrung verzögert sich schon wieder

Die Rastatt in Nachrodt wird abgerissen. Es ist das Ende einer Traditionsgaststätte
+
Wo früher die Rastatt stand, wird an der B 236 in Nachrodt der Baugrund untersucht.

Verkehrsteilnehmer können aufatmen: Noch müssen sie nicht mit Stau auf der B236 in Nachrodt rechnen. Die halbseitige Sperrung der Ortsdurchfahrt verzögertsich - schon zum zweiten Mal.

Nachrodt-Wiblingwerde – Das Bohrgerät ist immer noch defekt und es steht kein Ersatzgerät zur Verfügung: Somit werden die für diese Woche angekündigten Baugrunduntersuchungen an der B 236 – und somit auch die halbseitige Sperrung der Bundesstraße – auf unbekannte Zeit verschoben.

Baugrund-Erkundungen sind Arbeiten, die im Vorfeld für die Planungen des Rad- und Gehwegs zwischen der ehemaligen Rastatt und dem früheren Geschäft Böhland notwendig sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare