Lüdenscheider mit Verdacht auf Wirbelsäulenverletzungen im Krankenhaus

Wieder schwerer Motorradunfall auf der Nordhelle - 17-Jähriger verletzt

Herscheid - Auf der berüchtigten Nordhelle (L 707) ist es am Samstagmittag erneut zu einem schweren Unfall mit einem Motorrad gekommen. Ein 17-Jähriger aus Lüdenscheid kam in einer Kurve ins Rutschen und prallte nahezu ungebremst in die Böschung. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Wie die Polizei jetzt mitteilte, war der junge Motorradfahrer vor Ort ansprechbar. Er wird mit dem Verdacht auf schwere Verletzungen an der Wirbelsäule behandelt.

Am Motorrad entstand erheblicher Schaden. Der deute auf die Intensität des Aufpralls hin, so die Polizei.

Motorradfahrer äußern sich despektierlich gegenüber dem Verunglückten

Während der Unfallaufnahme beobachteten die Beamten viele Motorradfahrer auf der Nordhelle, die durch ein unangemessenes Verhalten auffielen. Einige hätten demonstrativ hinter der Unfallstelle beschleunigt, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Besonders erschreckend: Einige Motorradfahrer hätten sich auch despektierlich gegenüber dem Verunglückten geäußert, der gerade behandelt wurde.

Das sagen Motorradfahrer zur Situation auf der Nordhelle

Auf der Nordhelle kommt es immer wieder zu schweren Motorradunfällen. Erst kürzlich starb ein Niederländer, der mit seinem Zweirad gestürzt war. Zwischenzeitlich hatte der Märkische Kreis die Strecke sogar für Motorradfahrer gesperrt. Die Sperrung musste aber wieder aufgehoben werden.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare