Grund sind Modernisierungsarbeiten

Weiterhin kein Netz mit E-Plus und O2

+
Die Karte zeigt die grundsätzliche Netzabdeckung von O2 und E-Plus in Herscheid.

Herscheid - Schon seit über einem Monat haben die Kunden von O2 und E-Plus in Herscheid Probleme mit dem Handy- und Internetempfang. Ein Ende ist noch nicht in Sicht. Grund für die Störungen sind Umbau- und Modernisierungsarbeiten am Mobilfunkstandort in Herscheid.

„In diesem Zuge wird die vorhandene Netztechnik für den bisherigen GSM (2G)- und UMTS (3G)-Empfang durch modernere und leistungsfähigere Technik ersetzt“, erklärt Florian Streicher, Pressesprecher des Telefonica-Mutterkonzerns. Zudem werde eine neue Anbindung für den Mobilfunkstandort geschaffen. Betroffen ist davon der Mobilfunkmast an der Straße Auf dem Rode, der im gesamten Umkreis von Herscheid den Empfang sicherstellt.

Aufgrund der Umbauarbeiten könne es zu Einschränkungen bei der mobilen Telefonie und Datennutzung kommen. „Leider lassen sich temporäre und lokal begrenzte Einschränkungen bei solchen technisch komplexen Arbeiten trotz größter Vorkehrungsmaßnahmen nicht immer komplett ausschließen“, erklärt Florian Streicher weiter. Der nächste Sendemast sei zwar nur 200 bis 300 Meter weiter nördlich, der die Versorgung von Telefonaten (2G) zwar übernehme, trotzdem könne es bei der Versorgung jedoch zu Einschränkungen kommen, da alles über den einen Standort laufe. Weitere Mobilfunkstandorte seien zwei bis drei Kilometer weg, wie in Gasmert, südlich von Reblin und in Hüinghausen, da die Reichweite dieser nicht ausreiche.

„Für unsere Netztechniker hat der zügige Abschluss der Arbeiten höchste Priorität, sodass Kunden in Herscheid zeitnah wieder uneingeschränkt telefonieren und ihre mobilen Daten nutzen können. Für die zwischenzeitlich entstandenen Unannehmlichkeiten möchten wir uns ausdrücklich entschuldigen“, teilt Florian Streicher mit.

Bei Nachfragen oder Reklamationen könnten sich die Kunden an die Kundenhotline oder an den O2-Chat wenden, erklärt das Unternehmen, damit das jeweilige Anliegen individuell geprüft werden könne. Zudem könnte sich über die Internetseite o2online.de über aktuelle Netzeinschränkungen oder Störungen informiert beziehungsweise Meldungen über Entstörungsinfos abonniert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare