1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Herscheid

„Weihnachten sind wir“: So heißt das dritte Herscheid-Hörspiel

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dirk Grein

Kommentare

Profis bei der Arbeit: Musiker Martin Käsler gibt Hilfe beim Einsingen des Weihnachtssongs. Im Hintergrund singt Weihnachtsmann Martin Michaelis seinen Part.
Profis bei der Arbeit: Musiker Martin Käsler gibt Hilfe beim Einsingen des Weihnachtssongs. Im Hintergrund singt Weihnachtsmann Martin Michaelis seinen Part. © Foto: Grein

Das erste Geschenk darf bereits am Abend vor Heiligabend ausgepackt werden: Am 23. Dezember feiert das dritte Herscheid-Hörspiel Premiere. Dieses trägt den Titel „Weihnachten sind wir“.

Herscheid - Die Sauerländer Kleinbahn, jede Menge Schnee sowie Geschenke und natürlich Spiekus der Hirsch: Das sind einige der Zutaten für eine heitere Einstimmung auf das Weihnachtsfest. Wie schon bei den ersten beiden Hörspielen spielt die Geschichte an bekannten Orten in der Gemeinde, wie dem Alten Schulplatz und dem Rammbergtunnel. Und auch viele Sprecher, die ihre eigenen Figuren sprechen, sind mit dabei – wie etwa Feuerwehrfrau Jasmin und Bürgermeister Schmalenbach.

Doch auch neue, wenngleich vertraute Stimmen sind zu hören – MME-Schaffner Martin beispielsweise oder auch Radiomann Hanno. „Wir sind weiter gewachsen“, freut sich Thomas Block. Der kreative Herscheider hält erneut die Fäden in der Hand, hat in knapp eineinhalb Wochen die Geschichte zu Papier gebracht und dabei reichlich Sprechrollen geschaffen und diese verteilt.

Das sei übrigens nicht schwierig gewesen: Über das Jahr verteilt hatten sich bei ihm Bekannte und Freunde gemeldet, die mitmachen wollten bei diesem Projekt, bei dem die Freude im Mittelpunkt steht. „Ich würde mich daher auch freuen, wenn sich viele Menschen die Zeit nehmen für unser Hörspiel“, sagt Block.

Zu viel über die Geschichte will er an dieser Stelle noch nicht verraten, doch so viel steht bereits zum jetzigen Zeitpunkt fest: Derart facettenreich war die Produktion noch nie. Das liegt maßgeblich an Martin Michaelis: Dem Herscheider Sprecher und Filmemacher obliegt die technische Regie. Er puzzelt die digital eingereichten Sprechrollen zusammen, sorgt für die Übergänge, unterlegt das Stück mit passenden Geräuschen und sorgt damit für eine heimelige Atmosphäre.

Zudem ist ein weiterer Profi mit an Bord: Berufsmusiker Martin Käsler hat sich dem Ensemble angeschlossen und steuert einen selbstkomponierten Weihnachtssong bei, der dem Stück zugleich zu seinem Titel verholfen hat: „Weihnachten sind wir“. Gemeinschaft, Herzlichkeit, Zusammenhalt – all das soll durch das Stück und das Lied hervorgehoben werden.

„Das Mikro ist weit oben“, sagt Jung-Sprecherin Lara Bölling – mit Hilfe von Thomas Block kann sie wachsen.
„Das Mikro ist weit oben“, sagt Jung-Sprecherin Lara Bölling – mit Hilfe von Thomas Block kann sie wachsen. © Foto: Grein

Dies symbolisierten übrigens auch einzelne Sprecher, die sich vor wenigen Tagen in der Aula des Bildungszentrums trafen, um den Refrain des Liedes einzusingen. Für viele eine völlig neue Erfahrung, die Zeilen einzeln einzusingen. Doch das Resultat könne sich hören lassen, lobt Martin Käsler die gesanglichen Qualitäten der Laien-Sänger und -Sprecher: Das Herscheider Weihnachtslied will er deshalb nicht nur als Bestandteil des Hörspiels, sondern auch separat als Schmankerl veröffentlichen; es soll ebenfalls ab dem 23. Dezember kostenlos über das Videoportal Youtube abrufbar sein.

Ein Bonbon, das Initiator Thomas Block ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Genau diese Momente der Abwechslung seien für ihn der entscheidende Antrieb, das Hörspiel-Projekt fortzusetzen. Als Leiter der Kiersper Verbundschule habe er sich in den vergangenen zwei Jahren viel zu oft mit Corona und den sich wechselnden Verordnungen beschäftigen müssen; Themen, die ihm nur wenig Freude bereiteten. Das Hörspiel sei für ihn eine Art Urlaub vom Alltag gewesen, eine kurze Flucht aus der so eintönigen Realität. „Das nennt man übrigens Eskapismus“, sagt der Lehrer mit einem Augenzwinkern.

Er wünscht sich gemeinsam mit seinen Mitstreitern, dass auch die dritte Auflage des Herscheider Hörspiels viele Zuhörer findet und vorweihnachtliche Vorfreude verbreitet. Zudem würde er sich über Reaktionen – ganz gleich ob lobend oder kritisch – freuen. „Ich bin gespannt, wie unser drittes Werk ankommt“, sagt Block.

Das Hörspiel „Weihnachten sind wir“ kann ab dem 23. Dezember, 18 Uhr, auf der Facebook-Seite „Sauerländer Ohrentheater“ sowie auf Youtube aufgerufen werden.

Die Mitwirkenden

Folgende Personen übernehmen bei dem Herscheider Hörspiel „Wir sind Weihnachten“ Sprechrollen: Lara Bölling (Vorwort und Epilog), Martin Michaelis (Erzähler), Jasmin Bölling (Jasmin von der Feuerwehr), Frank Holthaus (Frank von der Feuerwehr), Uwe Schmalenbach (Bürgermeister), Hanno Grundmann (Radio MK-Stimme), Tobias Clever (Lehrer), Marie Clever (Lehrer-Tochter), Martin Stahlschmidt (Schaffner), Dirk Grein (Zeitungsreporter), Martin Käsler (Musiker Marty Kessler), Ivy Käsler (Lokführerin), Christiane Wagner (Managerin). In weiteren Rollen sind zu hören: Leander und Yannik Grein (staunende Kinder), Sonja Grein (Mutter), Mario Mathejczyk, Thomas Block sowie Keke Block.

Auch interessant

Kommentare