Sammelaktion: Große Unterstützung

Weihnachten im Schuhkarton: Vorjahreswert bereits übertroffen

+
Sichtlich Freude am Päckchenpacken haben diese drei Helferinnen: Weihnachtspakete für bedürftige Kinder bis 14 Jahren in Osteuropa packten 13 engagierte Frauen im Schuhhaus Schöttler.

Herscheid – Wenn ein Dutzend Frauen in einem Schuhladen ist, diese aber keine Schuhe shoppen, dann muss schon etwas ganz Besonderes vorliegen. So passiert beim Päckchenabend im Schuhhaus Schöttler.

13 Frauen packten dabei Schuhkartons für den guten Zweck. „Weihnachten im Schuhkarton“ heißt das Projekt, das seit über 20 Jahren im deutschsprachigen Raum durchgeführt wird und das sich zur weltweit größten Geschenkaktion für Kinder in Not entwickelt hat. Organisiert wird die Aktion von dem Verein „Die barmherzigen Samariter“, besser bekannt unter dem vorherigen Namen „Geschenke der Hoffnung“. 

In Herscheid erfreute sich die Spendensammlung stets großer Beliebtheit. Nachdem es jedoch einige Jahre keine Annahmestelle vor Ort gab, griff Karin Schröder die Idee vor einem Jahr wieder auf – mit Erfolg. „Wir haben im vergangenen Jahr rund 50 Kartons für die Kinder in Osteuropa packen und zur Medardus-Kirche nach Lüdenscheid bringen dürfen“, erzählt Gastgeberin und Organisatorin Karin Schröder, die in diesem Jahr zahlreiche Spenden, meist von Privatleuten, aber auch von Gewerbetreibenden, entgegennehmen konnte. 

Für die Schuhkartons gibt es klare Vorgaben. „Es gibt drei Kartonvarianten für drei verschiedene Altersklassen für Kinder bis 14 Jahren. Diese beinhalten Kleidung, Schreibwaren, Spielsachen, Hygieneartikel und natürlich auch Süßigkeiten“, erklärt Schröder die Inhalte der Kartons. 

Dabei müssen aber auch wichtige Dinge wie Allergien oder Unverträglichkeiten berücksichtigt werden. „Nüsse sind nicht erlaubt und bei der Schokolade nehmen wir nur Vollmilchschokolade. Wir verpacken zudem sehr viel Traubenzucker“, achten Schröder und die fleißigen freiwilligen Frauen auf korrekte Paketinhalte, damit die Kinder in den Kinderheimen, wo die meisten Pakete hingehen, auch ein schönes Weihnachtsfest haben. 

Bis Donnerstag, 14. November, ist noch eine Abgabe von Schuhkartonspenden möglich, aber nur noch von fertig gepackten Kartons. Was die Kartons beinhalten müssen, kann im Schuhhaus erfragt werden. Tags darauf geht der Schuhkartontransport nach Lüdenscheid. Dieser wird viel größer ausfallen als im Vorjahr, denn schon jetzt wurde die Anzahl an Spenden-Schuhkartons weit übertroffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare